Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Tipps & Workshops > Tipps und Tricks > Meine Goldmedaille ist zum Aufnähen

Meine Goldmedaille ist zum Aufnähen

12. Oktober 2007 von Christian Friedrich

triathlonabzeichen.jpgWas dem einen sein Friedensnobelpreis ist, ist dem anderen sein Triathlonabzeichen in gold.


Triathlon Anzeigen

Aber es gibt einen wichtigen Unterschied dabei. Um das Triathlonabzeichen von der DTU zu bekommen musst Du „nur“ Kilometer schrubben und zwar Wettkampfkilometer. Innerhalb eines Jahres versteht sich.

Meinen Gold-Status konnte ich mir dieses Jahr mit 12, 4 km Schwimmen, 572 km Radfahren und 150 km Laufen sichern.

Um den begehrten Aufnäher zu bekommen müsst Ihr allerdings einen Briefumschlag mit allen Ergebnissen, als Urkundenkopie oder in Listenform (nicht immer gibt es Urkunden), an die DTU schicken.

Da ich das mit Verrechnungsscheck nicht so einfach hinbekomme, überweise ich immer den Betrag von 7 Euro (Stand 2007) auf das Konto der DTU und lege einen Kontoauszug dazu. Geht, ich hab nachgefragt. Natürlich solltest Du alle nicht relevanten Informationen darauf, wie zum Beispiel den Kontostand ausschwärzen.

Da ich hier keine Bankdaten schreiben möchte (bzw. darf), sollte einfach jeder, der eine Auszeichnung „verdient“ hat, eine Mail an die DTU schicken, wenn er die Kontodaten braucht.

Nochmal zur Info:
Für die Bronze-Medaille reichen 2 km Schwimmen, 80 km Radfahren und 20 km Laufen…also zum Beispiel eine Mitteldistanz oder zwei Olympische Distanzen

Die Silberne gibt es für die Ironman-Distanz, also 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42 km Laufen

Und Gold erreichst Du ab 10 km Schwimmen, 400 km Radfahren und 100 km Laufen.

Info: DTU

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden