Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Materialinnovation: Shimano XTR DI2 fürs Mountainbike

Materialinnovation: Shimano XTR DI2 fürs Mountainbike

2. Juni 2014 von Christine Waitz

Shimano,   einmaligMünchen, 1. Juni 2014 – Pünktlich zum Beginn der triathletischen Mountainbike-Saison im Herbst bringt Shimano die erste elektrische Schaltung für Geländeräder auf den Markt. Schnelleres, präziseres und leichtgängiges Schalten soll dadurch auch off road möglich sein. Ein neuer Schalthebel soll den Schaltvorgang zudem besonders effizient gestalten.


Triathlon Anzeigen

Als einen der größten Vorteile der Innovation preist der Hersteller die individuelle Programmierbarkeit des Systems an. Mit neuen XTR Di2 ist es möglich, ein abgestimmtes Schalt-Setup für jeden Fahrstil zu programmieren – von Schaltgeschwindigkeit, bis hin zur Anzahl der Schaltvorgänge kann alles eingestellt werden. Ein Wechsel zwischen vorprogrammierten und manuellem Modus ist jederzeit möglich.
Durch die elektrische Übertragung der Schaltvorgänge soll zudem der Wartungsaufwand minimiert werden, Zugdehnung, Verschmutzung Verschleiß fallen weg.

Shimano, einmalig Shimano, einmaligShimano, einmalig

Ein Schalthebel für alle Schaltvorgänge

Ebenfalls ermöglicht die Shimano XTR Di2 das Bedienen beider Schaltwerke an einem einzigen Schalthebel via Knopfdruck. Der Umwerfer analysiert in diesem Modus die Position des Schaltwerks und verändert die Position stets in die effizienteste Variante – so muss sich der Fahrer um die Kettenlinie nie wieder Sorgen machen.
Das „Gehirn“ der XTR Di2 ist dabei die digitale Anzeige. Das Display zeigt Ladezustand der Batterie, aktuellen Gang oder Schaltmodus (manuell oder Synchro). Über eine Schaltfläche auf dem Display ist es auch möglich den Schaltmodus manuell zu ändern.

Zur Website des Herstellers.

Fotos: Shimano

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden