Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Maschsee Triathlon 2011: Bundesligafinale und Raphael-Sieg

Maschsee Triathlon 2011: Bundesligafinale und Raphael-Sieg

7. September 2011 von Christoph Steurenthaler

Hannover – Mit dem Grand Slam des EJOT Teams vom TV Buschhütten endete die Bundesliga-Saison 2011 beim 5. Maschsee Triathlon in Hannover. Das Team ausBuschhütten gewann auch den letzten der vier Wettkämpfe und wurde ungeschlagen Deutscher Mannschaftsmeister. Bei den Frauen gewann das Synergie SportsTeam des TV Erlangen den Titel. Jan Raphael vom Commerzbank Triathlon Team gewann in seiner Heimatstadt überlegen die Kurzdistanz. Dörte Siebke siegte bei den Frauen. 


Triathlon Anzeigen

Auch die ersten beiden Plätze in der Einzelwertung gingen mit Laurent Vidal und David Hauss an Athleten aus Buschhütten. Sie liefen am Ende der Sprintdistanz gemeinsam über die Ziellinie. Dritter wurde Claude Eksteen vom Stadtwerke Team Witten und führte damit sein Team auf Platz zwei in der Tageswertung. Mit dem dritten Platz in Hannover sicherte sich das Triathlon Team Potsdam in der Endabrechnug den zweiten Platz hinter dem überragenden Team aus Buschhütten. Patrick Lange vom Carboo4U-Team vom TUS Griesheim wurde Vierter und führte sein Team im Gesamtklassement auf den dritten Platz.

Pilz siegt, Erlangen Mannschaftsmeister

Bei den Frauen zeigte Christiane Pilz vom Stadtwerke Team Witten erneut eine olympiareife Vorstellung und gewann die Einzelwertung vor Olesya Prystayko aus Riederau und Juliane Straub vom Synergie SportsTeam vom TV Erlangen.Den Tagessieg holten sich die Damen des Carboo4U Teams vom TUS Griesheim vor dem Stadtwerke Team Witten. Dritter wurde das Team vom ALZ Sigmaringen. Dem Synergie SportsTeam vom TV Erlangen genügte ein vierter Platz in Hannover zum Gewinn des Deutschen Mannschaftsmeister-Titels. Zweiter wurde im Gesamtklassement Griesheim vor dem Team aus Witten.

Hannover war wieder eine gelungene Abschlußveranstaltung des Triathlon Bundesliga und das erste Wochenende im September ist von den Veranstaltern wieder fest eingeplant.

Raphael mit Doppelstart

Jan Raphael vom Commerzbank Triathlon Team bestätigte bei seinem Heimspiel in Hannover seine gute Form und läßt für den Ironman Hawaii einiges erwarten. Mittags führte der Vize-Europameister auf der Ironman-Distanz sein Team von Hannover 96 auf den sechsten Platz über die Sprintdistanz. Wenige Stunden später gewann er souverän den Wettbewerb über die doppelt so lange olympische Kurzstrecke. Bei herrlichem Sommerwetter siegte er in 1:59:13 Stunden mit acht Minuten Vorsprung vor Frank Leßmeister (2:07:53 Stunden) und Steffen Baltes (2:11:31 Stunden). „Das lief wirklich besser als erwartet“, freute sich der 31-jährige, „ich musste mich zwischen den beiden Starts ein wenig an der verhärteten Wade behandeln lassen und habe die Versorgung zwischen den beiden Rennen ein wenig unterschätzt“. Es war für ihn ein letzter geglückter Formtest, zwei Tage vor dem Abflug nach Hawaii.

Dörte Siebke, Siegerin des OstseeMan in Glücksburg 2010 und Zweite 2011, gewann das Rennen bei den Frauen in 2:18:08 Stunden. „Ich komme mitten aus dem Training für die Challenge in vier Wochen in Barcelona und hätte nie damit gerechnet, dass es hier so super laufen würde“, strahlte die Hamburgerin im Ziel. „Ich habe auf dem Rad Vollgas gegeben und wollte dann sehen wie`s hinten raus läuft. Am Ende hat`s einfach gepasst“. Zweite wurde Sandra Wullenkord in 2:19:49 Stunden vor Tina Wirths in 2:20:13 Stunden.

Alle Ergebnisse

Fotos: eichels (Event GmbH)

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden