Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Markus Thomschke wird beim Ironman 70.3 UK 2012 Zweiter

Markus Thomschke wird beim Ironman 70.3 UK 2012 Zweiter

18. Juni 2012 von Ralph Schick

Markus Thomschke freiWimbleball, England, 17. Juni 2012 – Markus Thomschke wird sensationell Zweiter beim Ironman 70.3 UK. Dabei muss er sich lediglich Philip Graves geschlagen geben. Als dritter Mann lief Mark Threlfall über die Ziellinie. Bei den Damen siegt Eimear Mullan vor Emma-Kate Lidbury und Simone Braendli.


Triathlon Anzeigen

Beim Schwimmen bildete sich schnell eine Gruppe um Harry Wiltshire. In dieser Gruppe fanden sich mit Philip Graves, Mark Threlfall und Fraser Cartmell gleich eine ganze Reihe von Favoriten auf den Tagessieg. Nach 22:22 Minuten stieg Wiltshire als erster Mann aus dem Wasser. Dahinter bildete sich eine sechsköpfige Gruppe, die mit knapp zweiminütiger Verspätung in die Wechselzone einlief. Thomschke: „Erstaunlicherweise machte mir das kalte Wasser nicht viel aus und das Schwimmen verlief sehr gut. Ich konnte den Abstand auf die Topschwimmer um Weltcupstarter Harry Wilthshire mit zwei Minuten in Grenzen halten und stieg als Achter aufs Rad.“

Auf dem Rad zeigte Graves, dass er nicht umsonst der Führende nach dem Radfahren beim Ironman Lanzarote 2012 war. (Anm. d. Red.: Graves musste das Rennen auf Lanzarote später beim Laufen aufgeben.) Philip Graves hatte den schnellsten Radsplit des Tages und ging mit sechs Minuten Vorsprung auf die Laufstrecke. Thomschke absolvierte derweil einen kontrollierten Radpart und wechselte an sechster Position liegend auf die Laufstrecke.

Foto: Markus Thomscke frei
Markus Thomschke

„Hier begann ich, jetzt aufzudrehen. Nach der ersten von drei Laufrunden hatte ich drei weitere Athleten überholt, darunter den dreimaligen Sieger dieses Wettkampfes Fraser Cartmell“, sagte Thomschke. Auf Platz zwei liegend hatte der Sachse fünf Minuten Rückstand auf den Führenden Philip Graves. Obwohl Thomschke den Abstand noch deutlich verkürzen konnte, lief Graves das Rennen souverän mit einer guten Minute Vorsprung nach Hause.

Im Ziel erklärte Thomschke: „Ich bin am Anfang meiner Entwicklung als Profi und überglücklich, dass ich mein Laufpotenzial auch im Triathlon endlich mal unter Beweis stellen konnte. Jetzt freue ich mich auf meinen nächsten Höhepunkt, den Ironman Frankfurt.“

triathlon.de begleitet Markus Thomschke seit einigen Monaten im Rahmen von Markus‘ Blog, wo er seinen Weg zum Triathlon-Profi beschreibt.

triathlon.de Rangliste

Bist du der oder die Beste? Trag jetzt dein Ergebnis in die triathlon.de Rangliste powered by Wobenzym plus ein und gewinne tolle Preise.

Ergebnis Herren

1. Philip Graves, 04:19:45
2. Markus Thomschke, 04:21:04
3. Mark Threlfall, 04:23:51
4. Frazer Cartmell, 04:24:30
5. Joe Skipper, 04:27:06

Ergbenis Damen

1. Eimear Mullan, 04:53:33
2. Emma-Kate Lidbury, 04:56:23
3. Simone Braendli, 04:57:16
4. Holly Lawrence, 05:00:03
5. Susie Hignett, 05:01:21

Alle Ergebnisse

Fotos: Markus Thomschke

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden