Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Live Ironman Regensburg 2011: Das Rennen

Live Ironman Regensburg 2011: Das Rennen

7. August 2011 von Meike Maurer

Triathlon Anzeigen

Das Schwimmen
Der Startschuss des Ironman Regensburg 2011 fiel pünktlich um sieben Uhr. Rund 2.200 Athleten machten sich auf die anspruchvolle Strecke durch den Bayerischen Wald. Das Wetter zeigt sich zunächst schwülwarm (rund 20 Grad), kühlte später aber sichtlich ab, als es nachhaltig zu regnen anfing.
Beim Schwimmen konnten sich Markus Fachbach, Horst Reichel und Andreas Raelert in der Spitzengruppe festsetzen. Angeführt wurde die Gruppe jedoch von den zwei Altersklassen-Athleten David Bartlett und Bas Diederen.

Bei den Frauen setzte sich Mary Beth Ellis an die Spitze setzen. Das Wasser ist mit rund 21 Grad ähnlich warm wie die Luft. Die Holländerin Mirjam Weerd ist zweite Frau – sie liegt rund 1:20 hinter der Amerikanerin.

Die Top-Herren nach dem Schwimmen

1. David Bartlett 46:41
2. Bas Diederen 46:48
3. Reichel, Horst 46:51
4. Fachbach, Markus 47:19
5. Raelert, Andreas 47:26

Die Top-Damen nach dem Schwimmen

1. Mary Beth Ellis 49:20
2. Mirjam Weerd 50:17
3. Katja Rabe 52:34
4. Heidi Jesberger 52:56
5. Nicole Leder 52:58

08:15: Horst Reichel, der nach dem Schwimmen als Erster auf dem Rad saß führt weiterhin das Männerfeld an. Bei den Frauen ist die starke Radfahrerin Mirjam Weerd nach vorne gefahren

08:18: Es regnet wieder – vemutlich wird es heute den ganzen Tag so weiter gehen – mal trocken mal nass … aber zumindest ist es relativ warm dabei

08:22: Auch wieder mit dabei Lothar Leder, der in Roth sehr guter Achter war und Frank Vytrisal, der eigentlich in Frankfurt sein letzte Profirennen bestreiten wollte, aber vemtutlich mit seinem 21. Gesamtrang nicht zufrieden war … beide machen Druck auf dem Rad und liegen auf Platz vier und fünf

08:29: Nach 24 km auf dem Rad übernimmt Markus Fachbach die Führung – seine angekündigte Rennstrategie heißt „siegen oder hochgehen“. Oft lag der 28-jährige nach dem Radfahren bei seinen Ironman-Rennen in Front und konnte dann beim Marathon diese Position nicht halten … mal sehen, was er heute macht

08:39: Momentan liegt mit dem Holländer Bas Diederen ein Age Grouper auf Rang drei hinter Markus Fachbach und Horst Reichel

08:45: Bei km35 übernimmt Horst Reichel wieder die Führungsarbeit

08:51: Bei den Frauen führt derzeit die Koblenzerin Katja Rabe, die beim CityTriathlon Heilbronn 2011 Dritte hinter Caroline Steffen und Meike Krebs war und die Halbdistanz in Maxdorf für sich entscheiden konnte

08:57: Der Zwischenstand bei den Frauen: Katja Rabe, Mirjam Weerd (+0.21), Heidi Jesberger (+1.20), Annette Kamez – eine Deutsche, die in Kanada lebt und Mary Beth Ellis

09:02: Zwischenstand bei den Männer nach rund 45 km: Markus Fachbach, Horst Reichel, Frank Vytrisal, Bas Diederen (AK-Athlet), Stefan Riesen, Christian Brader und Nils Goerke

09:18: 2:30 Minuten hinter der Frauenspitze liegt Nicole Leder auf dem 5. Platz

09:30: Bei den Männern ändert sich im Moment wenig – Horst Reichel und Markus Fachbach teilen sich die Fürhungsarbeit und wechseln sich vorne ab – Frank Vytrisal hält auf Platz drei Anschluss

09:45: Andreas Raelert rollt derzeit gemütlich mit – nach einer Sprunggelenksverletzung, die er sich Anfang der Woche beim Laufen zugezogen hat, liegt er auf Platz 51 – um in Kona dabei zu sein, muß der Rostocker lediglich finishen

10:05: Die drei Führenden haben die erste Radrunde beendet. Der Rückstand des 44-jährigen Lehrers aus Darmstadt, Frank Vytrisal, auf das Führungsduo beträgt knappe 2:00 Minuten

10:20: Zwischenstand bei den Männern nach der Hälfte der Radstrecke

1. Fachbach Markus  03:02:59

2. Reichel Horst  03:03:00

3. Vytrisal Frank 03:04:51

4. Riesen Stefan 03:09:11

5. Diederen Bas (AK30) 03:09:36

6. Kovac Matjaz 03:12:30

7. Brader Christian 03:12:31

8. Goerke Nils 03:12:33

9.Vallant Rene 03:12:34

10. Sachs Steffen (AK40) 03:12:36

11. Lothar Leder

10:28 Das Frauenfeld ist sehr eng zusammen. Katja Rabe führt mit wenigen Sekunden vor der Holländerin Mirjam Weerd und auch die Favoritin aus Amerika Mary Beth Ellis liegt nur 5:30 hinter Rabe

10:32 Auch die ersten Frauen haben die Hälfte der Radstrecke bewältig. Nun führt Weerd vor Rabe. Auch Heidi Jesberger ist nur wenige Sekunden zurück auf Rag 3

10:45 Markus Fachbach forciert das Tempo er hat schon fast 2 Minuten Vorsprung. Horst Reichel scheint Probleme zu haben – er ist auf Platz drei zurückgefallen. Auf zwei ist nun Frank Vytrisal

10:50 Nach der Häfte der Radstrecke liegt die Münchner Ärztin Katrin Esefeld auf Platz 7 im Frauenrennen

10:52 Nach 88,9 km liegt Andreas Raelert auf Rang 69 – der Rostocker möchte das Rennen für caritative Zwecke nutzen und spendet für jeden Athleten, der vor ihm in Ziel kommt 20 Euro

10:55 Auf der zweiten Radrunde regnet es nun wieder mehr und es ist windiger geworden

11:09 Frank Vytrisal liegt nach 123 km auf Platz 2 – mit nur knapp 1:30 Rückstand auf Markus Fachbach. Vytrisal zeigt einmal mehr, dass er zu den sehr guten Radfahrern gehört. Hoffentlich gelingt ihm heute auch ein guter Marathon. Dies war in den letzten beiden großen Rennen von ihm beim Ironman Arizona 2010 und in Frankfurt vor ein paar Wochen leider nicht der Fall. Es wäre ihm zu gönnen, dass er seine Profikarriere mit einer Top-Platzierung beendet

11:14 Ins Frauenfeld kommt Bewegung. Erstmalig führt die Deutsche Annett Kamenz vor Rabe, Weerd und Jesberger

11:19 Horst Reichel verliert weiter – er ist jetzt schon 4 Minuten hinter Fachbach

11:36 Der Schweizer Stefan Riesen, der in Frankfurt vor ein paar Wochen auch beim Marathon ausgestiegen war, befindet sich zur Zeit auf dem 4. Platz mit rund 6 Minuten Rückstand auf Fachbach

11:44 Im Frauenrennen ändert sich die Reihenfolge nicht, aber die Abstände werden langsam auch hier größer

11:45 Die Männerspitze hat die 150-km-Marke passiert und zur Überraschung aller hat Frank Vytrisal die Führung übernommen … hoffentlich teilt der 44-jährige aus Darmstadt heute seine Kräfte richtig ein, es wäre schade, wenn er im Marathon einmal mehr „hochgehen“ würde

12:10 Frank Vytrisal hat seinen Vorsprung weiter ausgebaut. Er führt nun mit über einer Minute Vorsprung. Es wird also beim Marathon spannend werden. Wie schlägt sich Vytrisal beim Laufen und auch Fachbach – der 28-jährige hat zuletzt beim 70.3 einen guten Halbmarathon gezeigt, hatte aber in der Vergangenheit immer einen Einbruch auf der Marathon-Strecke und wurde noch nach hinten durchgereicht. Was machen die guten Läufer wie z. B. Nils Goerke oder auch Horst Reichel?


Seite: 1 2
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden