Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Allgemein2 > Leistungsdiagnostik: Wie, was und worauf kommt es an
Training Triathlon.de

Leistungsdiagnostik: Wie, was und worauf kommt es an

26. November 2014 von Philipp Peter

Triathlon Anzeigen

Gesundheit geht vor

Ingo Kutsche, freiEin weiteres wichtiges Ziel einer leistungsdiagnostischen Untersuchung, besonders beim Einstieg in ein Training oder der Wiederaufnahme nach einer längeren Pause, kann auch die Überprüfung des Gesundheitszustandes sein. Eine Gesundheitsprüfung wird als sportmedizinische Vorsorgeuntersuchung bezeichnet. Sie beinhaltet ein Ruhe- und Belastungs-EKG, eine Überprüfung der Blutwerte und eine Ultraschalluntersuchung des Herzens.

Rund-um-check

Für Freizeitsportler wird eine solche Untersuchung ab dem 35. Lebensjahr empfohlen. Leistungssportler die regelmäßig Wettkämpfe betreiben sollten sich in jedem Fall von einem Sportmediziner checken lassen. Zwar sind bei Sportlern wesentlich seltener Krankheitszustände zu erwarten, andererseits können aber schon leichtere Fehlfunktionen durch die extremen Belastungen gravierende Konsequenzen haben. (Beispiel: Plötzlicher Herztod bei Sportlern)

Inhalt des Beitrags
Seite 2: Labor- oder Feldtests
Seite 3: Jede Sportart einzeln testen?
Seite 4: Laktatstufentest oder Spiroergometrie
Seite 5: Teste Dich selbst
Seite 6: Gesundheit geht vor

Foto: Jörg Schüler


Seite: 1 2 3 4 5 6
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden