Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Allgemein2 > Laufserie mit Andrej Heilig: Bergabläufe
Training Triathlon.de

Laufserie mit Andrej Heilig: Bergabläufe

22. März 2011 von Andrej Heilig

Triathlon Anzeigen

Bergabläufe als Intervalle

Sind diese drei Voraussetzungen erfüllt, ist ein ordentliches Aufwärmprogramm inkl. einiger Steigerungen sowie höchste Konzentration gefragt. Das Training wird ähnlich der Berganläufe als Intervalltraining absolviert. Mehr als drei Wiederholungen sind aufgrund der Verletzungsgefahr bei nachlassender Aufmerksamkeit in Kombination mit muskulärer Erschöpfung nicht empfehlenswert.

Die Dauer der Intervalle sollte von 3 mal 1 Minute über 3 mal 2 Minuten auf 3 mal 3 Minuten in einem Zeitraum von drei Wochen langsam gesteigert werden. In der Intervallpause wird der bergab gelaufene Streckenabschnitt langsam zurückgetrabt. Empfehlenswert ist es in den Wochen zuvor bereits mit einigen der im vorangegangenen Artikel beschriebenen „Laufhilfen“ zu trainieren, da durch die dort verwendeten Zusatzgewichte bereits eine Gewöhnung an die erhöhten Aufprallkräfte erfolgt.

Im Anschluss an diese Belastung sollte locker ausgelaufen werden. Auch wenn ich im Wettkampf kein Freund von Kompressionsstrümpfen bin: schon beim Auslaufen nach der Einheiten –  wie übrigens nach allen muskulär hochintensiven Belastungen –  sind sie ein echter Segen und beschleunigen die Regeneration enorm. Eisbäder, Heiß-Kalt-Wechselduschen und eine sanfte (Selbst-) Massage im Anschluss haben auch noch keiner Wade geschadet. In diesem Sinne, gute Regeneration und guten Lauf.


Seite: 1 2
Seit 1999 ist Andrej Nichtraucher und gleichzeitig einer neuen Sucht verfallen: Triathlon. Seit den Anfängen hat sich viel getan im Leben des erfolgreichen AK30 Triathleten. Aber das erzählt er Euch lieber selber. Hier die Webseite von Andrej Heilig.
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden