Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Laufen1 > Laufschuhe: 3x Triathlon-Power von Saucony

Laufschuhe: 3x Triathlon-Power von Saucony

22. Juli 2019 von Stephan Schepe

Triathlonspezifische Laufschuhe sind eine vom Aussterben bedrohte Art: Hersteller wie Zoot, K-Swiss oder Pearl Izumi, deren beliebte Triathlonmodelle in jeder Wechselzone zu finden waren, haben ihren Fokus lagert oder ihre Schuhsparten sogar komplett aufgegeben. Doch nun geht Saucony mit drei Erfolgsmodellen neue Wege, die für Triathleten extrem interessant sind.


Triathlon Anzeigen

triathlon.de, frei

 
Was macht einen Triathlon-Laufschuh aus? Vorzugsweise leicht und dynamisch, schnell anzuziehen, kein umständliches Schnüren (am besten integriertes Schnellschnürsystem), möglichst nahtfeies Innenfutter für scheuerfreies Barfusslaufen. Viele dieser Eigenschaften hat Saucony nun in seine Performance-Modelle KINVARA, FASTWITCH und TYPE A integriert und bietet damit Triathleten einen hochwertigen „Fuhrpark“ für jede Wettkamfdistanz.

triathlon.de, freitriathlon.de, freitriathlon.de, frei     KINVARA 10                        FASTWITCH 9                        TYPE A9

 

KINVARA 10

triathlon.de, freiDer Kinvara ist das Aushängeschild von Saucony – vor allem bei Marathonveranstaltungen eines der am häufigsten getragenen Schuhmodelle im absoluten Gesamtvergleich. Die 10. Generation des Lightweight-Trainers und Wettkampfschuhs setzt die Erfolgsgeschichte seiner Vorgänger fort: die durchgängig eingebaute „EVERUN Topsole“ – Konstruktion ermöglicht eine Energierückgewinnung bei jedem Schritt und überzeugt durch sein reaktives und direktes Laufgefühl. Neutral, leicht, schnell. Zugleich verfügt dieser Sohlenaufbau aber gerade auf den längeren Wettkampfdistanzen (Mittel-/Langdistanz) noch über sehr gute Stabilitäts- und Dämpfungseigenschaften. Ein echter Allrounder für Training und Wettkampf.

 
Für Triathleten

triathlon.de, freiFür Triathleten besonders interessant: das Innenfutter und das FORMFIT-Performance-Fußbett passt sich wie eine Socke an den Fuß an. Keine Nähte, keine Scheuerstellen. Über die verstärkte Fersenkappe rutscht der Fuß problemlos in den Schuh und hat dort einen festen Halt. Der Schuh wird mit herkömmlichen Schnürsenkeln ausgeliefert, aber das ist das geringste Problem. Ersetzt man diese durch ein Schnellschnürsystem, ist der Kinvara als Triathlonschuh nun komplett.

 
triathlon.de, freiTechnische Daten

Schuhtyp: Neutral
Sprengung: 4mm
Höhe Vorfuß: 19 mm
Höhe Ferse: 23 mm
Gewicht: 230g

 

 

 

 

Weiter zum FASTWITCH 9


 

Der KINVARA 10 jetzt im triathlon.de Online Shop!
Und die Triathlon-Laces gibt es in der Farbe Deiner Wahl GRATIS dazu.

Saucony Produktbild, freiSaucony Produktbild, freiSaucony Produktbild, freiSaucony Produktbild, frei
triathlon.de, frei
 

 


Seite: 1 2 3
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden