Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Allgemein2 > Langeweile auf dem Rollentrainer? Nicht mit den Sufferfest Trainingsvideos
Training Triathlon.de

Langeweile auf dem Rollentrainer? Nicht mit den Sufferfest Trainingsvideos

24. Januar 2014 von Thorsten Ziebart

Foto: Haree,   freiTraining auf der Rolle zählt nicht unbedingt zu den Lieblingsbeschäftigungen eines Triathleten. Manchmal hat man angesichts des Wetters oder mangelnden Tageslichtes einfach keine Wahl. Damit das Rollentraining ebenso effektiv wie abwechslungsreich gestaltet werden kann, empfehlen wir einen Ausflug in das Land des Leidens: mit den Sufferfest Trainingsvideos.


Triathlon Anzeigen

The Sufferfest bietet Trainingsvideos für das Rollentraining mit verschiedenen Schwerpunkten an. Neben Videos für Ausdauer gibt es spezielle Workouts mit denen gezielt an Zeitfahr-, Sprint- oder Kletterfähigkeiten gearbeitet werden kann. Die Videos sind so strukturiert, dass man sich nach einer Aufwärmphase mitten im Geschehen wiederfindet. Das Videomaterial besteht aus Aufnahmen der großen Rundfahrten. So fährt man beispielsweise im Peloton der Profis bei der Tour de France. Im Video eingeblendet werden die Vorgaben und Zeiten für die Länge der Intervalle und die Intensität.

Bereit zu leiden?

Das Training beginnt und ich werde auf das was vor mir liegt aufmerksam gemacht. Auf dem Laptop laufen die ersten Bilder des Videos „The Haunted“. Nach der Aufwärmphase geht es sofort in eine Attacke. Das bedeutet 30 Sekunden Vollgas. So löse ich mich vom virtuellen Feld und begebe mich auf eine Alleinfahrt im Zeitfahrmodus. Eine Verfolgergruppe holt mich ein. Der Schweiß tropft und ich habe vergessen dass ich zu Hause auf der Rolle sitze. Nun folgt ein Anstieg. In den folgenden 20 Minuten löse ich mich aus der Gruppe und stürze allein in die Abfahrt. In einer kleinen Gruppe fahre ich der Ziellinie entgegen. Viele kleine Attacken beginnen. Sie fühlen sich wie Nadelstiche in den Beinen an. Fünf Minuten lang. Dann ist es geschafft und ich auch. Es folgen vier Minuten Cool Down.

Rothfeeling für daheim

Für den 4. Februar hat Sufferfest das erste Triathlon Video angekündigt. Es wird den Namen Chrysalis tragen und aus einem kombinierten Workout für Laufband und Rollentrainer bestehen. Als Schmankerl gibt es Videomaterial der Challenge Roth. Wer nicht solange warten möchte kann vom 25. Januar bis zum 4. Februar an der Tour of Sufferlandria teilnehmen. Dabei muss an jedem Tag ein bestimmtes Trainingsvideo, manchmal auch zwei, absolviert werden. Wer sich davon immer noch unterfordert fühlt kann ein „Knight of Sufferlandria“ werden indem zehn Videos hintereinander gefahren werden.

Zur Website von The Sufferfest.

Foto: Haree Hayas

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden