Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Wettkampf > Interview1 > Kurzinterview mit Svenja Bazlen:
Derzeit die beste Deutsche im Weltcup-Ranking

Kurzinterview mit Svenja Bazlen:
Derzeit die beste Deutsche im Weltcup-Ranking

17. Juli 2011 von Christine Grammer

Eine Kandidatin für die Top Ten im Frauenrennen am Sonntag ist sicherlich die momentan stärkste Deutsche Svenja Bazlen. In der laufenden Saison konnte sie bereits zweimal Platz 9 erreichen. Ebenfalls auf dem neunten Platz liegt sie im Gesamtranking der Serie. Unter den Fittichen von Lubos Bilek trainiert sie hart für ihr Ziel, bei den Olympischen Spielen 2012 dabei sein zu dürfen.


Triathlon Anzeigen

Was hast du dir für Hamburg vorgenommen?

Wenn ich noch mal ein Top Ten-Ergebnis machen würde, wäre ich sehr zufrieden.

Wie siehst du deine Chancen für eines der heiß begehrten Olympia Tickets?

Das lässt sich schwer sagen. Durch die beiden 9. Plätze in Madrid und Kitzbühel ist die Chance, mir in London ein Ticket zu holen, im Vergleich zu letztem Jahr zwar etwas gestiegen, aber so ein Resultat dann  bei einem bestimmte Wettkampf zu wiederholen, ist schon eine große Aufgabe. Letztlich entscheidet dann die Tagesform.

Was macht dieses Rennen in der Hansestadt für dich so besonders?

Ich bin dieses Jahr das dritte Mal dabei und freue mich schon auf die unglaublich gute Stimmung auf der Laufstrecke. Hamburg hat so viele begeisterte Zuschauer wie kein anders Rennen der Weltserie, das macht es so besonders.

Wo liegt deiner Meinung nach noch Verbesserungspotenzial, um aufs Podium zu kommen?

Ich müsste einfach 2 Minuten schneller Laufen, aber das ist leider nicht so einfach J.

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden