Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Allgemein2 > Krells Trainingsphilosophie Teil 3:
Die „Kurz und knackig“-Methode

Krells Trainingsphilosophie Teil 3:
Die „Kurz und knackig“-Methode

5. Mai 2010 von Michael Krell

Triathlon Anzeigen

Progressiv heisst das Schlüsselwort
Sowohl der gesamte Jahresaufbau, als auch jede einzelne Trainingseinheit wird progressiv aufgebaut.

Eine typische Trainingseinheit für oben genanntes Beispiel sieht nun wie folgt aus, langer Lauf über 2Std.: 30min 140-145, 30min 145-150, 30min 150-155 und 30min 155-160 Puls.

Eine solche Trainingsweise für die Langdistanz ist zwar zeitsparender, muss aber gleichzeitig mit Krafttraining ergänzt werden. Denn wie wir im zweiten Teil gelernt haben, müssen zusätzlich noch die schnell kontraktierenden Muskelfasern trainiert werden, um seine Performance am Renntag bis zum Schluss aufrecht erhalten zu können.

Stefan Holzner, der zweimalige Ironman-Frankfurt Sieger, gewann damals den Ironman Neuseeland mit dieser Trainingsmethode, wechselte dann später allerdings zu der in Teil 2 beschriebenen „Umfangmethode“. Warum, wird sich der ein oder andere fragen, wechselte er beim zweiten Mal zum Umfangtraining, wenn er dann doch viel mehr trainieren musste? Ganz einfach, und da liegt auch der einzige Haken des hier im dritten Teil vorgestellten Trainings, es ist anstrengend ;)

Wie genau sich ein solches zeitsparendes aber intensives Training aufbaut, welche Einheiten absolviert und was zu welcher Jahreszeit trainiert werden muss, wird im nun erscheinenden Buch „Triathlon für Berufstätige“ genau erläutert. Darin findet ihr alles im Detail erklärt und jede Menge Trainingspläne, um das Konzept auf euer eigenes Training anzuwenden. Wer das Buch ein paar Tage eher und eventuell signiert haben möchte, meldet sich direkt bei mir: mkrell (ät) gmx.de

Gutes Training!
Krelli


Seite: 1 2
Michael Krell ist Autor des Artikels und zudem ein sehr aktiver und erfolgreicher Triathlet. Nachdem er sich die Quali für Hawaii beim Ironman Zürich 2008 bereits einmal sichern konnte wurde er 2009 zum Sub9 Finisher beim Challenge Roth. Krelli treibt auch bei uns im Forum sein unwesen und hat seinen eigenen Blog und hat auch sein eigenes Buch.
Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden