Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Schwimmen1 > Kraulen effektiv trainieren: Zoggs Frontschnorchel hilft Technik zu verbessern

Kraulen effektiv trainieren: Zoggs Frontschnorchel hilft Technik zu verbessern

6. Februar 2013 von Christine Waitz

Foto: Zoggs,   einmaligSonthofen, 5. Februar 2013 – Effektives Schwimmtraining ist für den Fortschritt essentiell. Der Frontschnorchel der australischen Marke Zoggs ist ein Trainingstool, das dabei hilft, die perfekte Kraultechnik zu erlernen. An der Stirn des Schwimmers befestigt, muss der Kopf zum Atmen nicht gedreht werden. So kann man sich ausschließlich auf die Kraultechnik der Arme, den Beinschlag und die Wasserlage konzentrieren, ohne die Atembewegung beachten zu müssen.


Triathlon Anzeigen

Mit dem Frontschnorchel bleibt der Kopf exakt in der Körperachse. Die Körperrotation wird vermindert und der Schwimmer kann vollkommen natürlich und rhythmisch atmen. Dies ist wichtig, da der Schwimmer so seinen Körper perfekt ausbalancieren kann und sich eine identische Körperrotation auf beide Seiten entwickelt. Später, wenn dieser Teil der Kaultechnik sitzt, kann das Timing von Bewegung und Atmung mit ins Trainingsprogramm aufgenommen werden.

Koordinative Elemente zunächst reduzieren

Foto: Zoggs, einmalig

„Eine korrekte Wasserlage und das Timing von Bein-und Armbewegung sind essentiell für eine gute Kraultechnik. Beim Erlernen dieser Komponenten ist die zusätzliche Konzentration auf die Koordination von Atmung und Körperbewegung sehr störend. Mit dem Frontschnorchel können diese beiden Teilbereiche separat voneinander trainiert werden.“, sagt Mathias Angele, Sales Manager von Zoggs.

Den Frontschnorchel gibt es auch in den triathlon.de Shops in München und Essen.

Zur Homepage von Zoggs.

Bilder: Zoggs

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden