Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Julia Jeromins Blog: Giving up is not an option!

Kurz oder Lang?

Das ist hier diesmal die Frage.

Lang  ist der letzte Blogeintrag schon wieder her und ziemlich viel ist in der Zwischenzeit auch passiert.

Lang dürfte meinem Freund Kolja  der Triathlon Ingolstadt vorgekommen sein. Was sein (kurzweiliges) Highlight des Jahres werden sollte, verlief dann doch nicht so schnell wie erhofft.

Wenn man schon nach dem Schwimmen seine Medaillenträume vergraben kann, weiß man, das man einen gebrauchten Tag erwischt hat. So ist das nun mal im Sport. Mal verliert man, mal gewinnen die anderen.

Julia Jeromin, einmaligDeutlicher Gewinner des Tages waren die Veranstalter. Wurde im Vorfeld durchweg positives über die Veranstaltung berichtet, kann ich dies nur bestätigen. Ich habe selten eine so gut organisierte Veranstaltung gesehen, wie diese. Das erklärt nun auch, warum der Wettkampf so schnell ausgebucht ist. Ingolstadt ist definitiv eine Reise wert.

Kurzer Gedankenwechsel

Während Kolja versucht die „traumatischen“ Erlebnisse aus dem Ingolstädter Baggersee zu verdauen (750m , 12:32min) war ich schon wieder einen Gedanken weiter, bei der Planung (m)einer Mitteldistanz. Was ich eigentlich fest in meinem Terminkalender für Oktober 2015 stehen hatte, habe ich, mit Rücksicht auf meine Gesundheit, auf 2016 verschoben. Ingolstadt als möglichen Termin für eine Mitteldistanz klingt schon mal nicht schlecht.

Ich bin mir allerdings noch nicht sicher, was ich gut finde. Entweder kurz oder lang.

Mädels können sich ja in vielen Dingen leider immer so schwer entscheiden. Entweder das eine oder das andere. Beides geht nicht. So kennt man es noch aus Kindertagen, wenn man nicht wusste ob man lieber ein Kaugummi oder ein Eis an der Supermarkt Kasse haben wollte. Im Triathlon ist das ja zum Glück anders. Da kann man ja kurz anfangen und lang aufhören.

Aber worauf steht die Triathlon Gemeinde so?

Mein Freund mag es eher kurz, hart und schnell.

Julia Jeromin, einmaligDer Großteil unserer Vereinskollegen steht auf die langen Dinger, wahrscheinlich oder ganz bestimmt, nicht weniger hart und auch schnell… So auch Katharina. Sie hat im letzten November mal eben Sohn Ben auf die Welt gebracht und im Juni die Bronzemedaille in Ihrer AK bei der Deutschen Meisterschaft über die Mitteldistanz im Kraichgau gewonnen. Mal eben.

Katharina war es auch, zusammen mit Ihrem Mann Sven, der mal eben  in Frankfurt Europameister in seiner AK wurde, die mich mit Ihrer Euphorie für die „langen Dinger“ ansteckten. Mal eben.

Kurzer Begeisterungssturm

Leider bin ich anfällig und begeisterungsfähig, für all das, was sich gut anhört. So auch bei Ihrer Berichterstattung über das Langdistanztraining. Über lange Einheiten auf dem Rad, über harte Laufeinheiten, die man hinten noch dran hängt. Und über den 70.3 in Kraichgau.

Ich hatte im letzten Jahr alle 70.3-Veranstaltungen ausgiebigst studiert, sortiert und sondiert. Kraichgau hatte ich direkt zu Beginn aussortiert. Zu früh, zu hügelig, zu anstrengend.

Der mulmige Gedanke an 90 Kilometer Rad im so oft besagten „Land der 1000 Hügel“ hatte ich mir dann doch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Heute sieht das schon ganz anders aus.  Zu dem mulmigen Gefühl wegen der Radstrecke sind jetzt noch mulmige Gedanken an einen abschließenden Halbmarathon dazugekommen.

Julia Jeromin, einmaligKurz und lang!

Mulmige Gedanken wegen meiner eigentlichen Anti-Disziplin Schwimmen habe ich endlich und abschließend ad acta gelegt. Ich schwimme gerne, häufig und strukturiert. Nicht nur kurz, sondern auch lang. Und siehe da, die ersten Erfolge stellen sich ein.  Mittlerweile kann man eine Wasserlage erkennen, ich kann mit dem Begriff „Wasserfassen“ etwas anfangen und ich kann´s mit den Rentnern auf Bahn 1 morgens um 7 Uhr aufnehmen. Die schwimmen nämlich auch lange Einheiten. Nur weniger Meter und ohne die Haare nass werden zu lassen. Aber Sie schwimmen.

Und das ist wohl die Moral von der Geschicht´: Was anderes als anfangen lohnt sich nicht! :-)

Zurück zur Übersicht.

Fotos: Julia Jeromin

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden