Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman70.3 Singapure: Nagel beendet Rennen

Ironman70.3 Singapure: Nagel beendet Rennen

23. März 2009 von Christian Friedrich

nagel-im-reifenNorbert Langbrandtner aus Österreich wollte uns eigentlich seinen Rennbericht senden, leider kam ihm ein Nagel dazwischen…und was für einer.


Triathlon Anzeigen


Kurze Info von Norbert

Naja , wie vieles im Leben, passiert auch so etwas zum ersten Mal. Man weiß halt nie wann und wo. Bei mir war es leider beim Ironman 70.3 in Singapur. Technischer Defekt und ein damit verbundenes Rennende bereits auf der Radstrecke.

Mit mir hat es rund 30 weitere Athleten an gleicher Stelle erwischt. Ein Nagel hat sich in meinen Schlauchreifen gebohrt. Ein Sabotageakt wird zwar nicht ausgeschlossen, viel gebaut wird an selber Stelle aber auch. Nichts genaues weiß man leider nicht.norbert-langbrandtner

Leider hatte ich eine Runde zuvor an einer Bodenwelle meine CO2-Patrone verloren. So war es mit Reifen wechseln auch nichts mehr und das Rennen war leider vorbei.

So unglaublich schön diese Stadt ist, nehm ich jetzt doch wohl leider einen fahlen Beigeschmack mit nach Hause. Aber was soll´s. Das nächste Rennen kommt bestimmt.

Morgen geht´s wieder heimwärts. Ein Tag Zwischenaufenthalt in Dubai wird aber noch etwas Ablenkung bringen.

So long, Norbert

Zur weiteren Info neben den offiziellen Berichten der Ironman 70.3 Orga:

Sein Kollege Andi Di Bernardo hatte mit einem Hexenschuss zu kämpfen. Vermutlich in den Klimaanlagen bekommen und konnte deshalb nicht starten. Yvonne van Vlerken hatte auch einen Platten an gleicher Stelle.

Das Rennen der Herren haben sich Graig Alexander und Macca unter sich ausgemacht. Beide sind schon in bestechender Form. Wobei Graig beim Laufen noch ein Nummer stärker war als Macca.

Info und Bilder: Norbert Langbrandtner

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden