Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman Wales: Beranek triumphiert, Thomschke Dritter

Ironman Wales: Beranek triumphiert, Thomschke Dritter

13. September 2015 von Christine Waitz

Jörg Schüler,   freiTenby, 13. September 2015 – Nach 9:56:31 stand der zweite Ironmansieg für Anja Beranek beim Ironman Wales 2015 zu Buche. Und das auf einer der schwersten Strecken überhaupt. Wales schien seit jeher ein gutes Pflaster für die Deutschen, dorthin reihten sich auch an diesem Tag sowohl Katja Konschak, als auch Markus Thomschke mit je einem dritten Platz ein.


Triathlon Anzeigen

Knapp 52 Minuten benötigten die schnellsten Schwimmer des Tages, Harry Wiltshire und Oliver Simon, für die zwei Schwimmrunden. Mit einer 57:01 musste Markus Thomschke auf Platz neun etwas Rückstand in Kauf nehmen.
Ganz anders verlief der Auftakt für Anja Beranek. Sie erreichte bereits nach 54:26 Minuten in Führung liegend, mit der viertschnellsten Schwimmzeit gesamt, die erste Wechselzone. Doch das sollte erst der Anfang sein.

Deutsche Athleten radstark

Kalt und regnerisch zeigte sich das Wetter zunächst auf der auch so schon anspruchsvollen Radstrecke. Für Anja Beranek schien das perfekt. Schon auf den ersten Kilometern wuchs der Vorsprung auf die mittlerweile zweitplatzierte Katja Konschak auf ein komfortables Polster an.
Auch Markus Thomschke konnte die Radstärke der vergangenen Monate erneut zeigen und fuhr bestimmt an die Spitze des Feldes. Er konnte seine Gegner jedoch nicht so leicht abhängen. Jesse Thomas hielt hartnäckig dagegen. Es dauerte lange, bis der Deutsche endlich eine kleine Lücke aufreißen konnte, die bis zum zweiten Wechsel auf drei Minuten angewachsen war.
Allein auf weiter Flur war indes Anja Beranek. Sie bewegte sich im Feld der Spitzen-Männer und hatte ihre Konkurrentinnen bereits über eine halbe Stunde distanziert.

Jörg Schüler, frei

Anja Beranek beim Challenge Roth

Thomas bestimmt das Lauftempo

Dass der Lauf ein Kampf für Markus Thomschke werden würde, dass zeigte sich gleich zu Beginn der Laufstrecke. 40 Sekunden lief Jesse Thomas auf den ersten vier Kilometern zu – ein Paukenschlag, der spätestens nach 13,5 Kilometern angekommen war. Dann nämlich übernahm der Ironman-Rookie Thomas die Führung. Knapp fünfzehn Kilometer vor dem Ziel musste Thomschke dann auch Andrej Vistica ziehen lassen und rettete in 9:14:52 Stunden den Dritten Platz nach Hause. Der Sieg ging an Jesse Thomas, gefolgt von Andrej Vistica.

Beranek triumphiert

Einen triumphalen Sieg konnte Anja Beranek nach 9:56:31 Stunden feiern. Damit hatte sie die Zweite, Tineke Van Den Berg, nicht nur um über eine halbe Stunde distanziert, sondern wurde auch Neunte im Gesamtfeld. Katja Konschak konnte sich nach 10:29:55 Stunden über den dritten Platz freuen.

Ergebnisse Herren

1. Jesse Thomas, 8:57:33
2. Andrej Vistica, 9:03:09
3. Markus Thomschke, 9:14:52
4. Gudmund Snilstveit, 9:22:15
5. Andy Greenleaf, 9:31:01

Ergebnisse Damen

1. Anja Beranek, 9:56:31
2. Tineke Van Den Berg, 10:28:22
3. Katja Konschak, 10:29:55
4. Tine Holst, 10:32:11
5. Emma Pooley, 10:38:41

Zu den Ergebnissen.

Fotos: Jörg Schüler

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden