Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman South Africa 2014: Nils Frommhold und Simone Brändli holen den Sieg

Ironman South Africa 2014: Nils Frommhold und Simone Brändli holen den Sieg

6. April 2014 von Christine Waitz

CityTriathlon Frankfurt 2012: Frommhold stielt den Profis die Show Prominente Zugpferde rührten im Vorfeld des City Triathlon Frankfurt bereits kräftig die Werbetrommel und versprachen noch dazu ein interessantes Rennen. Timo Bracht,   Faris Al-Sultan und der Athlet,   der sich von den beiden Langdistanzathleten für seine Zukunft einige Tipps holen könnte - Daniel Unger stellten sich der Kurzdistanz mitten in der Mainmetropole.Port Elisabeth, 6. April 2014 – Erneut stand ein illustres Profifeld mit reger deutscher Beteiligung hinter der Startlinie. Mit Faris Al-Sultan, Nils Frommhold und Georg Potrebitsch waren gleich drei heiße Eisen unterwegs, die Titelverteidiger Ronny Schildknecht den Rang ablaufen wollten. Am Ende war Nils Frommhold der stärkste Athlet des Tages. Im Damenrennen triumphierte Simone Brändli.


Triathlon Anzeigen

Nach 48:17 Minuten hatte Nils Frommhold als Erster wieder trockenen Boden unter seinen Füßen. Zusammen mit Jodie Swallow, Faris Al-Sultan, Edo Van Der Meer und Bas Diederen lief er in die Wechselzone. Al-Sultan stürmte daraufhin als Führender auf die Radstrecke.
Im Rennen der Damen wurde Spitzenschwimmerin Swallow eng von Lucy Reed verfolgt, mit etwas Abstand schwamm Simone Brändli hinterher.

Potrebitsch greift an

Im frühen Rennverlauf wagte Georg Potrebitsch den Vorstoß gegen Faris Al-Sultan. Bei Kilometer 60 jedoch, musste der Gladbecker sein Rad abstellen und sich in medizinische Versorgung begeben. Damit war der Weg frei für die Führungsgruppe bestehend aus Al-Sultan, Frommhold, Buckingham und Diederen. Nils Frommhold konnte im letzten Drittel der Radstrecke eine Lücke zum Rest der Gruppe reißen. Bis zum Wechsel konnte er so dreieinhalb Minuten Vorsprung herausfahren.

Jodie Swallow behauptete sich währenddessen gegenüber Michelle Vesterby und Simone Brändli.

Frommhold souverän

CityTriathlon Frankfurt 2012: Frommhold stielt den Profis die Show Prominente Zugpferde rührten im Vorfeld des City Triathlon Frankfurt bereits kräftig die Werbetrommel und versprachen noch dazu ein interessantes Rennen. Timo Bracht, Faris Al-Sultan und der Athlet, der sich von den beiden Langdistanzathleten für seine Zukunft einige Tipps holen könnte - Daniel Unger stellten sich der Kurzdistanz mitten in der Mainmetropole.Kein Zweifel kam auf der Laufstrecke auf. Von Beginn an konnte Frommhold seine Verfolger auf Distanz halten. Während sich hinter ihm Faris Al-Sultan, Lokalmatador Buckingham und Bas Diederen Positionswechsel lieferten, konnte er nach 8:26:06 seinen zweiten Ironman-Sieg feiern. Ganz eng wurde es noch einmal zwischen Al-Sultan und Buckingham. Auf den letzten Metern konnte sich jedoch der Lokalmatador und Profi-Debütant Buckingham durchsetzen.

Jodie Swallow führte das Rennen bis Kilometer 36. Dann schlug Simone Brändlis Stunde. Sie übernahm die Führung und sollte sie bis ins Ziel nicht mehr hergeben. Lucy Gossage konnte die Langzeitführende Jodie Swallow ebenfalls noch kurz vor der Ziellinie überholen.

Ergebnisse Männer

1. Nils Frommhold, 8:26:06
2. Kyle Buckingham, 8:32:38
3. Faris Al-Sultan, 8:33:19
4. Bas Diederen, 8:37:25
5. Matt Trautmann, 8:48:25

Ergebnisse Damen

1. Simone Brändli, 9:31:54
2. Jodie Swallow, 9:33:07
3. Lucy Gossage, 9:33:59
4. Jessie Donnovan, 9:49:44
5. Astrid Ganzow, 10:00:55

Zu den Ergebnissen.

Foto: Ingo Kutsche

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden