Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Wettkampf > Ironman1 > Ironman Regensburg 2011: Das Profi-Starterfeld

Ironman Regensburg 2011: Das Profi-Starterfeld

4. August 2011 von Ralph Schick

Für die zweite Auflage des Ironman Regensburg haben sich über 2.300 Athleten aus 54 Nationen angemeldet. Neben den Altersklassenathleten stehen aber auch einige namhafte Profis am Start, um wertvolle Punkte für die Rangliste der Hawaii-Qualifikation zu sammeln.


Triathlon Anzeigen

Das Profifeld bei den Herren wird zwar von Andreas Raelert angeführt, der Rostocker hat aber nach seinem fantastischen Weltrekord in 7:41:33 h beim Challenge in Roth angekündigt, dass er bestenfalls im Mittelfeld landen wird. Warum er trotzdem startet, liegt auf der Hand. Wegen der Regeln des neuen Pro Kona Rankings muss er, auch wenn er genug Punkte für einen Start auf Hawaii hat, mindestens einen Ironman in der Saison finishen. Eine andere Langdistanz wie die Challenge Roth zählt für das Ranking nicht. Aber Raelert hat aus der Pflicht eine Tugend gemacht und hat bereits auf seiner Facebook-Seite angekündigt, dass für jeden Athleten, der vor ihm ins Ziel einläuft ein Betrag von 10-20 EUR gespendet wird. Über den Spendenzweck kann noch diskutiert werden.

Zur Facebook-Seite der Raelert Brothers

Wir werden sehen, ob Andi Raelert tatsächlich ein Rennen „locker angehen“ kann, oder ob am Ende doch mehr drin ist.

Eigentlich war für Regensburg das große Duell zwischen Raelert und dem zweifachen Hawaii-Sieger Normann Stadler angekündigt. Doch vor wenigen Wochen musste sich Stadler einer fünfstündigen Herz-Operation unterziehen und gab mittlerweile sogar seinen Rücktritt vom Profi-Sport bekannt.

Doch auch das restliche Herren-Profi-Feld kann sich sehen lassen. Mit Nils Goerke, Markus Fachbach und Christian Brader stehen gleich drei deutsche Athleten in den Startlöchern, um die Nachfolge von Faris Al-Sultan als Regensburg Sieger anzutreten, aber auch Stefan Riesen wird sicher ein Wörtchen mitreden wollen.

Wir haben Sonja Tajsich, Vorjahressiegerin von Regensburg gefragt, wen sie bei den Profi-Damen als Favoritin auf den Sieg sieht: „Ich habe erfahren, dass Mary Beth Ellis für den Ironman Regensburg nachgemeldet hat. Ich sehe sie als haushohe Favoritin, wenn man sieht, welche Performance sie in Klagenfurt gezeigt hat. Danach wird es spannend. Vor allem sind ja einige Deutsche Frauen am Start, denen ich allen den Sieg oder Podestplatz wünschen würde. Vor allem meiner Team-Kollegin Nicole Leder vom Team Erdinger Alkoholfrei würde ich es sehr wünschen.“

Allen voran wird sicherlich die Vorjahres-Zweite Katja Rabe versuchen ihr Ergebnis zu verbessern. Aber auch Heidi Jesberger werden wir im Auge behalten.

Das Profifeld beim Ironman Regensburg:

Raelert, Andreas GER (Germany)
Goerke, Nils GER (Germany)
Fachbach, Markus GER (Germany)
Brader, Christian GER (Germany)
Bischof, Marcel GER (Germany)
De Elias, Mario ARG (Argentina)
Hadley, Brian USA (United States)
Kovac, Matjaz SLO (Slovenia)
Kriegl, Flo AUT (Austria)
Leder, Lothar GER (Germany)
Müller, Daniel GER (Germany)
Nemcik, Marek SVK (Slovakia)
Pedraza, Sebastian ITA (Italy)
Schifferle, Mike SUI (Switzerland)
Sickl, Heinrich AUT (Austria)
Vallant, Rene AUT (Austria)
Wagner, Martin GER (Germany)
De Paolis, Luca ITA (Italy)
Reichel, Horst GER (Germany)
Riesen, Stefan SUI (Switzerland)

Rabe, Katja GER (Germany)
Jesberger, Heidi GER (Germany)
Streiter, Ute AUT (Austria)
Burow, Katrin GER (Germany)
Kamenz, Annett GER (Germany)
Monticeli, Ariane BRA (Brazil)
Leder, Nicole GER (Germany)
Bregar, Olja SLO (Slovenia)
Weerd, Mirjam NED (Netherlands)
Ellis, Mary Beth USA (United State)

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden