Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training & Wettkampf > Interview > Ironman Regensburg 2010:
Daniel Schmoll – Alles was geht

Ironman Regensburg 2010:
Daniel Schmoll – Alles was geht

28. Juli 2010 von Christian Friedrich

Bild: Daniel - Aus der T2 und auf´s Bike

2008 konnte Daniel beim Ironman Hawaii seine Altersklasse gewinnen und entschied sich Profi zu werden. 2009 war zwar nicht sein Jahr, aber jetzt 2010 beim ersehnten ersten Ironmanstart als Profi, soll mal was passieren. Daniel ist vorbereitet…


Triathlon Anzeigen

Wie lief die Saison bis jetzt und mit welcher Platzierung liebäugelst Du beim Ironman Regensburg?
Die Saison lief bisher ganz zufriedenstellend. Nach einem kleinen Rückschlag im ersten Rennen (Muskelfaserriss in der Wade) ging es von Rennen zu Rennen bergauf. Beim ITT Ferropolis war ich bis auf die Laufstrecke in der Spitze dabei, beim Laufen musste ich dann meinem Trainingsrückstand noch bitter bezahlen. Bei dem Rennen in Erding und Darmstadt ging es dann aber auch im Laufen deutlich bergauf. Über irgendwelche Platzierungen zu spekulieren ist nicht mein Ding. Ich möchte am Sonntag alles geben was an diesem Tag drin ist. Wenn mir das gelingt und es langt am Ende für Rang 237, dann bin ich auch zufrieden.

Was hast Du seid dem Heinerman vor fünf Wochen noch speziell trainiert?
Grundsätzlich muss man sagen, dass ich mit meinem Trainer Gerald Reichart die komplette Jahresplanung auf den Ironman Regensburg ausgerichtet habe. Alle Rennen die bisher waren dienten mehr oder weniger der Vorbereitung auf Sonntag.

Da es im Schwimmen und auf dem Rad in den ersten Rennen aber schon sehr gut lief, habe ich seit Darmstadt vor allem noch am Laufen gearbeitet. Einige längere Läufe und viele Einheiten im angestebten Marathontempo und etwas schneller. Dazu die ein oder andere Koppeleinheit und eine obligatorische Zeitfahreinheit auf der legendären „Schnellen Runde“ durch den Odenwald.

Schwimmen – lieber im Neo oder wäre auch ein Neoverbot okay?
Ich kann mit beidem sehr gut leben. Auch wenn mit Faris, Andi und Horst drei sehr starke Schwimmer am Start stehen gehe ich eigentlich davon aus, dass ich die erste Gruppe schon irgendwie halten kann. Ohne Neo ist mit vielleicht etwas lieber, da ist der Wechsel etwas schneller…

Wenn Du Dir ein Wetter wünschen könntest – wie sehe das aus am Sonntag?
Ich denke, dass ich bin allen Bedingungen recht gut zurechtkomme. Wenn ich mir etwas wünschen darf, dann möglichst wenig Wind und vielleicht keine brutale Hitzeschlacht. Dafür sieht es aber zur Zeit auch ganz gut aus.


Seite: 1 2
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden