Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman Mont Tremblant: Tollakson und Gross siegen, hoffen für Raelert

Ironman Mont Tremblant: Tollakson und Gross siegen, hoffen für Raelert

18. August 2014 von Mario Lisker

Foto: triathlon.de freiDer diesjährige Ironman Mont Tremblant wurde als nordamerikanische Meisterschaft ausgetragen. Wie stark die Meisterschaftskandidaten sein sollten, musste der erneut mit Problemen kämpfende Andreas Raelert erfahren. Auch Christian Brader versuchte sein Glück bei kühlen sechzehn Grad…


Triathlon Anzeigen

Guter Start für Raelert

Beim Schwimmen gibt es kaum große Überraschungen, Andreas Raelert ist meist einer der ersten aus dem Wasser. Auch an diesem Tag war er in einer zehnköpfigen Verfolgergruppe nur wenige Sekunden hinter Luke Bell und mit Mathias Hecht im Schlepptau aus dem Wasser. Bei den Damen erreichte Amber Ferreira als erste festen Boden nur zwei Sekunden vor Sara Gross. Einzig Tine Deckers konnte mit knapp einer Minute Rückstand mithalten bevor Shutt als vierte bereits mit fast fünf Minuten Rückstand folgte.

Tollakson in gewohnter Manier auf dem Rad 

Ingo Kutsche freiSchaute man auf die Starterliste versprach die zweite Disziplin Spannung pur. So war die Führung von Halksworth, nach wenigen Kilometern nur eine Frage der Zeit, bis zur Ablösung. Raelert, Tollakson, Bell und Hecht als direkte Verfolger ließen Kenner auf schnelle Radsplits hoffen. Weniger die Kraft als ein technisches Problem transportierten den Briten in die erste Verfolgergruppe. Kurzzeitig übernahm Raelert die Führung ehe Tollakson das machte was man von ihm kennt: Druck! Stetig wuchs die Führung bis die Uhren in der Wechselzone einen sieben Minuten Vorsprung vor dem Zweiten, Raelert, registrierten. Druck machte auch Hecht. Zuviel: Mit gebrochener Kurbel beendete er sein Rennen.

Pech für Deckers – DNF

Bei den Damen ging zunächst Deckers in Führung. Diese baute sie leicht aus während hinter ihr ein Kampf um die Plätze begann. Beth Shutt schien es wissen zu wollen und machte zunächst die meiste Zeit gut, während Sara Gross mit technischen Problemen Plätze einbüßte. Nachdem Ferreira bei Kilometer 130 die Führung eroberte, gab es für Tine Deckers statt Zeiten drei Buchstaben D-N-F. So konnten, hinter Ferreira, Burke und Shutt als erste Verfolger mit acht Minuten Rückstand auf die Laufstrecke gehen.

Erneute Probleme für Raelert beim Lauf

Dass Tollakson gut  Rad fahren kann ist bekannt. Ob die gut sieben Minuten Vorsprung vor Raelert reichen sollten war fraglich. Nach Raelerts guten Auftritten auf den kürzeren Distanzen, hofften viele auf eine bessere Form als zuletzt. Bereits nach vier Kilometern schien aber klar, dass es zumindest für den Sieg nicht reichen sollte. Tollakson lief insgesamt nicht besser als gewohnt – leider aber Raelert wieder mit Problemen. In Zahlen ausgedrückt stand für den Deutschen ein Drei Stunden acht Minuten Marathon! Dies reichte am Ende „nur“ für den dritten Platz hinter Tollakson und Halksworth. Brader konnte Boden gut machen und sicherte sich den vierten Platz!

Gross mit Wut im Bauch zum Sieg 

Dass Sara Gross froh war die technischen Probleme ohne Ausfall überstanden zu haben war ihr anzumerken. Sie flog durch die Wechselzone und machte von Beginn an Druck. Zum Split, nach gut sechzehn Kilometern, war Gross bereits auf zweiter Position mit nur vier Minuten Rückstand zur Führenden Ferreira. Noch vor der letzten Wende übernahm sie die Führung und baute sie bis ins Ziel auf drei Minuten aus. Ferreira verteidigte ihren zweiten Platz gegen Shutt auf drei.

Hawaii ohne Raelert?

Ironman Hawaii - die Sieger der letzten JahreAm Ende bleibt abzuwarten ob Raelerts Punktekonto für Hawaii reicht. Trotz allen Hoffens, zeigt der bisherige Verlauf des Jahres, dass der Wurm drin steckt.

 

Ergebnis Herren

1. Tj Tollakson 8:16:17
2. Halksworth, Daniel, 8:35:15
3. Raelert, Andreas, 8:38:31
4. Brader, Christian, 8:43:28
5. Russell, Matt, 8:46:03

Ergebnis Damen

1. Gross, Sara, 09:40:26
2. Ferreira, Amber, 09:43:46
3. Shutt, Beth, 09:46:45
4. Graves, Sarah, 09:51:59
5. Burke, Melanie, 09:54:21

Hier geht´s zu den Ergebnissen.

Fotos: Ingo Kutsche, triathlon.de

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden