Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training & Wettkampf > Wettkampfberichte > Ironman Malaysia 2009:
Rennbericht Thomas J. Vonach

Ironman Malaysia 2009:
Rennbericht Thomas J. Vonach

1. März 2009 von Christian Friedrich

immalaysia09_thomas-vonachBeim 20zigsten Ironman seiner Triathlon-Karriere gelingt Thomas Vonach eine persönlicher Bestleistung auf der Ironman-Distanz und ein Sieg in seiner Altersklasse.


Triathlon Anzeigen

Das Rennen wurde seinem Wahlspruch „The toughest show on earth“ wieder gerecht und zwang so manche Weltklasse-Athleten in die Knie (u.a. Erika Csomor/HUN und Reinaldo Colucci/BRA). 530 Athleten aus 40 Nationen waren angetreten um sich einen der 35 begehrten Hawaii-Qualifikationsplätze für die Ironman-WM im Oktober zu sichern.

Mit 15 Minuten Abstand zum 45 Athleten-starken Profifeld gingen die Amateure um 7:45 Uhr Ortszeit auf die lange und schwere Reise.

Neoverbot beim Ironman
Thomas stieg als zweiter Athlet nach 56:09 Minuten in neuer persönlicher Bestleistung für einen „Non-Wetsuit-Swim“ aus der 27 Grad-warmen „Andaman-Sea“ (wegen der Wassertemperatur sind Neoprenanzüge im
Rennen verboten) und war dann, in der Wechselzone überholt durch den deutschen Athleten Frank Niemerg, an dritter Stelle zu Beginn der Raddistanz.

In der zweiten der vier Radrunden übernahm Vonach die Führung bei den Amateuren. In der zweiten Hälfte der Raddistanz war dann aber der Straßenrad- Spezialist und spätere Überraschungssechste Timothy Beardall/AUS auf zwei Rädern nicht zu halten.

Frank Niemerg und Thomas J. Vonach kamen als die führenden Athleten der teilnehmerstärksten Amateurklasse (M35-39) in die Wechselzone zum Laufen (die 4:46:49 Stunden/37,6km/h Schnitt für die 180km sind ebenfalls neuer persönlicher Rekord für Thomas). Vonach konnte schneller wechseln und ging mit 10 Sekunden Vorsprung auf den letzten entscheidenden Abschnitt, den Marathon. Der Marathon ist in Malaysia deswegen entscheidend, weil das Klima für jegliches Überziehen am Rad einen gnadenlos bestraft.

Nach acht Kilometern hatte Vonach bereits einen komfortablen Vorsprung von zwei Minuten auf Niemerg und es sah so aus als sollte der weitere Teil der Laufdistanz ruhig von der Hand gehen.


Seite: 1 2
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden