Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Wettkampf > Interview1 > Ironman Hawaii 2011: Andi Raelert
Mental bin ich stärker als die letzten beiden Jahre

Ironman Hawaii 2011: Andi Raelert
Mental bin ich stärker als die letzten beiden Jahre

8. Oktober 2011 von Meike Maurer

Andi Raelert ist für das große Rennen am Samstag auf Hawaii gewappnet. Der Rostocker ist sich sicher, dass es auch dieses Jahr wieder ein enges Rennen geben wird: „Es wird der Athlet gewinnen, der nicht nur physisch, sondern auch mental am fittesten sein wird und die schweren Rennphasen am besten übersteht.“ Was der 35-jähirge sonst noch kurz vor dem Rennen zu berichten weiß, erfahrt ihr in unserem Interview.


Triathlon Anzeigen

50  Topathleten werden am Samstag, den 8. Oktober an der Startlinie der Ironman Weltmeisterschaft 2011 auf Hawaii stehen und sicherlich gut 20 haben das Potenzial zu Siegen, so die Einschätzung des Zweitplatzierten von 2010. Dabei wird es darauf ankommen, das nötige Risiko bei der Renneinteilung einzugehen und in den entscheidenden Rennphasen mentale Stärke zu zeigen.

Raelert präsentiert sich selbstbewusst

Der Athlet Andi Raelert hat sich im Vergleich zu 2010 nicht verändert, doch die letzten Trainingsergebnisse zeigen, dass das Leistungspotenzial des Weltrekordhalters von Roth noch mal deutlich angestiegen ist. „Mental bin ich sicherlich noch etwas stärker als in den letzten beiden Jahre, so dass ich hoffe, eventuell mit ein paar anderen Deutschen das Rennen vorne mitbestimmen zu können,“ gibt sich Raelert gewohnt zurückhaltend.

Welche Eigenschaften der Sieger des Ironman 2011 auf jeden Fall mitbringen muss und welche Athleten Andi Raelert nicht aus dem Auge lassen wird, hat er uns im Interview verraten:

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden