Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training & Wettkampf > Ironman Frankfurt Spezial > Ironman Frankfurt 2009 Spezial: Triathlon regiert am Römer

Ironman Frankfurt 2009 Spezial: Triathlon regiert am Römer

28. Juni 2009 von Andreas Laible

ironman-frankfurtDer Countdown läuft. Nur noch wenige Tage sind es, bevor um 6:45 Uhr am frühen Sonntag morgen am Langener Waldsee der Startschuss fällt. Das bedeutendste Rennen nach der Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii befindet sich 2009 in der achten Auflage.


Triathlon Anzeigen

Nach Hawaii kommt Frankfurt
„Ironman Germany is the biggest race in the sport!“ Dieses Zitat des dreimaligen Hawaii Champions Peter Reid aus Kanada, der in den Jahren 2003 und 2004 in Frankfurt zu Gast war, verdeutlicht den hohen Stellenwert des Frankfurter Rennens in der weltweiten Serie. Viele hochkarätige Namen aus der internationalen Triathlonszene waren bereits in Frankfurt am Start.

Mit Ziel am Römer
Doch nicht nur bei den Athleten ist das Rennen beliebt. Jahr für Jahr versammeln sich an der Strecke Tausende  Zuschauer, die die Athleten frenetisch feiern. Nach der 226 Kilometer langen Leidenstour ist das Ziel am Frankfurter Römer erreicht. Ein Zieleinlauf mit phantastischer Atmosphäre, der selbst manchem Eisenmann die Tränen in die Augen treibt.

Die Siegerfotos

Bilder, Fotos und Impressionen (7 Fotostrecken insgesamt)

Das Interview mit Sandra Wallenhorst am nächsten Tag

Timo Bracht – seine Eindrücke nach dem Rennen

Athleten tracken könnt Ihr hier

Umfrage: Wer gewinnt bei den Frauen und wer bei den Männern

Die gesamte Pressekonferenz als Podcast mit Fotos der Topstars

Interview am Rande
Interview mit Kurt Denk, dem Präsidenten des Ironman Frankfurt

Frühstück mit dem Triathleten des Commerzbankteams

Interview mit der Holländerin Mirjam Weerd

Die Wettkampfstrecken
Interview zur Schwimmstrecke mit Andreas Böcherer, einem der schnellsten Schwimmer auf der Ironmandistanz.

Interview zur Radstrecke mit Timo Bracht, der neben seiner Laufstärke auch auf exklusives Material beim Rad vertraut und ein paar Anmerkungen zur Strecke hat.

Interview zur Laufstrecke mit Nicole Leder, die Tipps gibt wie man den Lauf richtig angeht und welche mentalen Tricks sie hat.

Quick´n Dirty – Das etwas andere Interview
Faris Al-Sultan
Timo Bracht
Andrea Brede
Nicole Leder
Chris McCormack
Yvonne Van Vlerken
Andreas Raelert

Infolinks
Zur Ironman.de Webseite

Webcam am Römer
Versteigerung des Aerohelms von Yvonne Van Vlerken

Liveticker der Commerzbank

Neo verboten oder Neo erlaubt – 24,9 Grad würden noch reichen
Wassertemperatur am Langerner Waldsee

Alle Starter

Ironman Frankfurt in bewegten Bilder


ironman-frankfurt-2

Die Creme de la Creme
Organisator Kurt Denk von der Agentur Xdream Sports & Events GmbH ist es erneut gelungen ein erlesenes Starterfeld für den 05. Juli zu präsentieren. Nachdem im letzten Jahr erstmals die magische acht Stunden Schallmauer durch den Australier Chris Mc Cormack durchbrochen wurde, könnte der Streckenrekord dieses Jahr bei guten Bedingungen erneut ins Wanken geraten.

Neben den drei Erstplatzierten aus dem Vorjahr, nämlich Chris Mc Cormack, Eneko Llanos, und dem deutschen Sieganwärter Timo Bracht, sind weitere Topathleten gemeldet.

Heißer Favorit
Zu den am höchsten gehandelten Favoriten zählt außerdem der zweimalige Olympiateilnehmer Andreas Realert, der 2004 in Athen beim olympischen Triathlon über die Kurzdistanz einen hervorragenden sechsten Platz belegte. 2008 wechselte Realert auf die Langstrecke, wo ihm mit dem zweiten Platz bei der Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Clearwater, sowie dem Sieg beim Ironman Arizona, ein grandiosen Einstieg gelang.

Der Ironman 70.3 Weltmeister am Start
Mit Spannung erwartet wird ebenfalls der Auftritt des jungen Neuseeländers Terenzo Bozzone. Der 70.3 Weltmeister aus dem vergangenen Jahr ist ein heißer Kandidat für einen Sieg auf Hawaii in den nächsten Jahren.

Al-Sultan und Co
Faris Al-Sultan, der Hawaii Sieger von 2005 möchte nach zwei weniger erfolgreichen Jahren in Frankfurt endlich das Podium stürmen. Eine Chance auf eine Topplatzierung rechnen sich zudem die beiden deutschen Langstrecken- Hoffnungen Jan Raphael und Markus Fachbach aus.

Die schnellsten Frauen
Auch bei den Damen ist mit einem schnellen Rennen zu rechnen. Mit Yvonne van Vlerken und Sandra Wallenhorst stehen die Zweit-, sowie die Drittplatzierte des Ironman Hawaii 2008 in den Startlöchern. Beide Athletinnen sind bekannt für ihre enorme stärke auf dem Rad. Gute Chancen auf einen Treppchenplatz haben auch die beiden deutschen Damen Nicole Leder und Andrea Brede. 2007 kam es zwischen beiden zu einer Entscheidung auf den letzten Metern des Marathons, welche Leder in einem denkwürdigen Duell für sich entscheiden konnte.

Ganz wichtig
In den nächsten Tagen bis zum Startschuss werden wir euch auf triathlon.de ausführliche zu den Wettkampfstrecken in Frankfurt informieren. Wir befragen für euch die Top-Profis, wie Sie sich speziell für die Schwimm-, Rad- und Laufstrecke in Frankfurt vorbereiten und welche Tipps sie für euch parat haben.

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden