Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman Frankfurt 2009: Frühstück mit dem Commerzbank Tri-Team

Ironman Frankfurt 2009: Frühstück mit dem Commerzbank Tri-Team

4. Juli 2009 von Sybille Brugger

brachtradWie kann man Profi-Triathleten am Tag vor dem Wettkampf nur zu nem Pressefrühstück zwingen? Timo, Markus, Mathias und Jan aus dem Commerzbank Tri-Team scheint es nicht wirklich viel auszumachen – im Gegenteil, sie sind froh noch ein wenig Ablenkung am Tag vor dem Ironman Frankfurt zu haben…


Triathlon Anzeigen

Geht es nach Jan und Markus, dann kann man ohnehin nicht den ganzen Tag auf dem Hotelzimmer hocken und nimmt gern jede Gelegenheit wahr, um nicht noch aufgeregter zu werden. Den Morgen hat Markus nach dem Frühstück mit Schwimmen im Langener Waldsee und Radeln zurück ins Hotel begonnen. Jetzt ist erst mal Mittagessen angesagt – Nudeln mit Tomatensauce – und heut Nachmittag steht noch ne kleine Laufrunde auf dem Programm. Keine wilden Distanzen heute: 1 km in 15 Miunten (!) schwimmen, 15-20km radeln und dann noch 20 Minuten lang bisschen Beine vertreten. Ähnlich geht es auch Timo und Mathias, die sich nach 2 Stunden Presse-Termin direkt auf’s Rad schwingen und gen Langener Waldsee davon brausen.

FOTOSTRECKE

Hecht mit Rad

Jan und Markus sind so erholt wie noch nie vor einem Rennen; beide hat ein Infekt in der letzten Woche zu einer Trainingspause gezwungen. Prinzipiell können sie es auch entspannt angehen, da bis auf Timo, bereits alle aus dem Team ein Ticket für Hawaii in der Tasche haben. Daher auch der Startverzicht von Maik Twelsiek, der ebenfalls noch unter den Nachwehen eines Infekts leidet.

Fragt man nach dem Gewinner des Ironman Frankfurt 2009, so kommt die Sprache gleich auf Andi Raelert, seine Laufstärke ist gefürchtet. „Wenn Timo, Chris und Eneko ihn auf dem Rad nicht quälen, dann wird er das Rennen machen“, so Jan.

Bilder: Sybille Brugger

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden