Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Wettkampf > Ironman1 > Ironman Frankfurt Special 2013: Rekordstarterfeld verspricht Spannung

Ironman Frankfurt Special 2013: Rekordstarterfeld verspricht Spannung

26. Juni 2013 von Christine Waitz

Foto: Thomas Wenning,   freiBei der Ironman European Championship am 7. Juli 2013 wird ein Rekordfeld an den Start gehen. Zum ersten Mal in der zwölfjährigen Geschichte werden 106 Profi-TriathletInnen im Langener Waldsee das Rennen beginnen, davon 69 Männer und 37 Damen. Neben ihnen starten über 2.600 TriathletInnen aus 55 Nationen als Altersklassenathleten. Unser Special gibt euch alle nötigen Informationen rund um das Rennen in der Mainmetropole.


Triathlon Anzeigen

Foto: Thomas Wenning, freiDas Starterfeld der Profis bei der Ironman European Championship 2013 ist inzwischen komplett. Zu den bereits gemeldeten männlichen Profi-Startern wie Pete Jacobs, Sebastian Kienle, Marino Vanhoenacker, Michael Raelert und Thomas Hellriegel kommt nun noch der frischgebackene Ironman Asien-Pazifik-Meister, Eneko Llanos. Damit handelt es sich heuer auch um das am stärkste besetzte Profi-Männerfeld außerhalb Hawaiis.

Damenfeld steht dem Herrenfeld in nichts nach

Foto: Thomas Wenning, freiDas Feld der 37 weiblichen Profis wird angeführt von der amtierenden Vizeeuropameisterin und Ironman 70.3 Europameisterin Anja Beranek, gefolgt von der vierfachen Ironman Siegerin Erika Csomor, die in 2013 bei der Erstaustragung des Ironman Los Cabos und beim Ironman 70.3 Italy triumphierte, der dreifachen Ironman Siegerin Kristin Möller, der zweifachen Ironaman Siegerin Rebekah Keat, Lucie Reed und nicht zuletzt natürlich der Lokalpatriotin Natascha Schmitt, die in ihrem zweiten Profi-Jahr ihr Ironman Debüt gibt. Zudem wird die mehrfache Ironman 7.3 Siegerin Jodie Swallow in Frankfurt debütieren.

Der Rennbericht des Herrenrennens.
Der Rennberich des Damenrennens.
Die große Fotostrecke.

Zur Ironman Frankfurt Live Seite.

Ironman Frankfurt Special – Alle Infos rund um das Rennen

Stimmen aus der Pressekonferenz
Der Favoritencheck

Der Streckencheck

Übersicht über das komplette Profi-Starterfeld Männer und Frauen.
Zur Website des Rennens.

Interviews

Interview mit Mareen Hufe
Interview mit Kristin Möller

Multimedial

Warum heißt der Römer Römer?
Das Rennen im TV. Zur Website des HR.

Die triathlon.de Fotostrecke aus dem letzten Jahr.

Neo verboten oder erlaubt?

Die Wassertemperatur des Langener Waldsees

Die schnellsten Zeiten bei den Herren

Schwimmen: Jan Sibbersen (GER) 0:42:17 h 2004
Rad: Andreas Raelert (GER) 4:20:35 h 2010
Laufen: Timo Bracht (GER) 2:42:32 2008
Gesamtzeit: Timo Bracht (GER) 7:59.15 2009

Die schnellsten Zeiten bei den Damen

Schwimmen: Amanda Stevens (USA) 0:45:04 h 2012
Rad: Caroline Steffen (SUI) 4:51:07 h 2011
Laufen: Sandra Wallenhorst (GER) 3:00:15 h 2010
Gesamtzeit: Chrissie Wellington (GBR) 8:51.24,7 2008

Fotos: Thomas Wenning

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden