Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman California 70.3: Ausgezeichnetes Starterfeld

Ironman California 70.3: Ausgezeichnetes Starterfeld

2. April 2011 von Jana Herrmann

Das Starterfeld beim Rotho Ironman California 70.3 am Sonntag den 03. April 2011 kann sich international sehen lassen. Unter den ersten 13 Startern ist nur einer, der noch keinen Ironman gewonnen hat. Bei den Damen will Vorjahressiegerin Mirinda Carfrae ihren Titel verteidigen.


Triathlon Anzeigen

Die internationale Weltspitze des Triathlons versammelt sich am Sonntag in Kalifornien und die Athleten erwartet auf jeden Fall ein anspruchsvolles Rennen. Im ruhigen Wasser des Oceanside Harbors werden die 1, 9 Kilometer geschwommen. Eine anspruchsvolle 90 Kilometer lange Radrunde geht über die Berge von Camp Pendleton. Beim anschließenden Halbmarathon können die Athleten die Küste von Oceanside „genießen“.

Titelambitionen bei den Männern

Matty Reed, der noch keinen Ironman gewonnen hat, hat dieses Jahr große Ambitionen als Erster ins Ziel zu laufen. Denn er hatte schon 2009 in Kalifornien gewonnen, konnte aber im darauffolgenden Jahr seinen Titel nicht verteidigen. Allerdings könnte u.a. Rasmus Henning dem Amerikaner Reed einen Strich durch die Rechnung machen. Der Däne wird besonders motiviert an den Start gehen, da er bedingt durch Krämpfe seinem Saisonauftakt in Abu Dhabi verpatzte. Ein Jahr nach seinem schweren Trainingsunfall kehrt Jordan Rapp nun endgültig auf die Wettkampfbühne zurück nachdem er bereits beim Ironman Arizona Ende November sein Comeback feiern konnte.
Die Deutschen Triathleten Christian Brader und Maik Twelsiek werden dieses Jahr auch in Kalifornien vertreten sein. Brader, der derzeit in Kalifornien trainiert, nutzt den Ironman 70.3 California als Vorbereitungsrennen. Auch andere deutschsprachige Athleten gehen in Oceanside an den Start. So werden die Österreicher Markus Ressler und Michael Weiss, sowie der Schweizer Ronnie Schildknecht um den Titel versuchen mit zu kämpfen.

Große Aufgabe für Mirinda Carfrae

Die Mission der zweimaligen Ironman 70.3 California Gewinnerin Mirinda Carfrae lautet: Titelverteidigung. Auch wenn sie mittlerweile als Favoritin in jedem Ironman oder Ironman 70.3 Rennen gehandelt wird, könnte es diesmal für die Australierin schwer werden als Erste ins Ziel zu kommen. Denn die Frage ist, wie schnell sich Carfrae von den Strapazen des Ironman New Zealands erholen konnte. Anfang März startete sie in Neuseeland, wo Regen und technische Probleme ihr das Rennen erschwerten. Mit großer Kraftanstrengung lief sie dennoch als Zweite ins Ziel.
Aber auch andere Damen gehören zu den Titelanwärterinnen: So zum Beispiel Linsey Corbin, die dieses Jahr schon den Ironman 70.3 von Pucon gewonnen hat. Oder auch Magali Tisseyre aus Kanada, Dede Griesbauer aus Amerika oder die Australierin Kate Major könnten den Ironman 70.3 California gewinnen. Deutsche Triathletinnen gehen in Kalifornien nicht an den Start.

Mehr Infos zum Ironman 70.3 California

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden