Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman Barcelona: Reichel unter den Top-Favoriten

Ironman Barcelona: Reichel unter den Top-Favoriten

2. Oktober 2014 von Christine Waitz

Power Horse Triathlon Team,   einmaligMit dem Sieg beim Ironman Schweden Mitte August wurde ein Traum für Horst Reichel wahr und mit diesem Erfolg im Rücken wartet nun die nächste Aufgabe auf ihn. Beim Ironman Barcelona will Reichel erneut Top-Leistung abrufen. Die Form ist gut und so wartet er gespannt auf den Startschuss. Zahlreiche weitere Deutsche stellen sich am Wochenende dem Rennen an der spanischen Küste.


Triathlon Anzeigen

„Von mir aus könnte das Rennen schon heute sein“, meinte Horst Reichel schon eine Woche bevor es eigentlich losgeht: „Ich habe einfach richtig Lust!“ Gute Vorzeichen, denn die 226 Kilometer beim Ironman Barcelona werden dem Darmstädter erneut alles abverlangen. Um gut vorbereitet an den Start zu gehen, hat Reichel die letzten zwei Wochen auf Mallorca verbracht und sich dort zielgerichtet vorbereitet. Auch die wenigen Regentage hielten ihn nicht davon ab, sich stundenlang im Regen zu quälen: „Das gehört dazu, ob man will oder nicht.“ Reichel nimmt es gelassen.

Podium als Ziel

Der Ironman Champion kennt das Rennen vor den Toren Barcelonas bereits von seinem erfolgreichen Start im Jahr 2010. Damals bestimmte er lange Zeit das Rennen und wurde am Ende Zweiter. Nun soll es am Wochenende auch unter dem Ironman Label erneut nach vorne gehen und so ist eine Podiumsplatzierung das erklärte Ziel. Das Zeug dazu hat Reichel, das sagen auch seine Team-Kollegen, die ihn in den letzten Tagen auf Mallorca im Training erlebt haben. „Horst ist wirklich superfit“, meint zum Beispiel Georg Potrebitsch und auch die anderen Athleten sind sich einig, dass Power Horst seinen Weg gehen wird.

Power Horse Triathlon Team, einmalig

In bester Gesellschaft

Allein wird Reichel mit diesem Ziel wohl nicht sein. Immerhin reisen neun deutsche Profi Herren nach Barcelona. Mit Markus Thomschke, Michael Göhner, Konstantin Bachor und Jens Kaiser werden weitere Athleten das Podium im Blick haben. Ebenfalls am Start sind Andreas Niedrig, Roman Deisenhofer, Marcel Bischof und Florian Kratz. Doch auch an internationaler Konkurrenz mangelt es nicht: Bas Diederen, Miquel Blanchart Tinto, Alberto Casadei, Mike Schifferle, sind nur einige bekannte Namen im Feld.

Auch die Deutschen Damen schicken ein Aufgebot nach Barcelona. Daniela Sämmler, Beate Goerz, Nicole Woysch, Katharina Grohmann, Evi Neuscheler und Kathrin Walther werden sich gegen Eva Wutti, Jaqui Gordon, Susie Hignett, Camilla Pedersen und Camilla Lindholm verteidigen müssen.

Foto: Power Horse Triathlon Team

 

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden