Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman Barcelona: Plese feiert Premiere, van Vlerken zehnte Sub9

Ironman Barcelona: Plese feiert Premiere, van Vlerken zehnte Sub9

5. Oktober 2015 von Christine Waitz

Ingo Kutsche,   freiBarcelona, 5. Oktober 2015 – Seinen ersten Sieg auf der Langdistanz konnte der Slovene David Plese gestern in Barcelona für sich verbuchen. 8:02:20 Stunden brauchte er und verwies damit Anton Blokhin und Per Bittner auf die Plätze. Etwas mehr Routine im Siegesjubel dürfte da Yvonne van Vlerken haben. Sie feierte nicht nur den siebten Ironman-Sieg sondern auch ihr zehntes Finish unter neun Stunden.


Triathlon Anzeigen

Eine große Führungsgruppe erreichte nach 47:32 Minuten gemeinsam den Schwimmausstieg nach nahezu idealen Schwimmbedingungen im 21 Grad warmen Mittelmeer. Mit im Pulk auch zwei Deutsche: Sebastian Bleisteiner an Position Drei und Per Bittner am Ende der Gruppe. Er jedoch setzte sich kurz nach dem Wechsel bereits an die Spitze.
Im Damenrennen gelangte Kaisa Lehtonen nach 55:32 Minuten alleine in die erste Wechselzone. Die nächste Konkurrentin, Vanessa Raw, hatte über eine halbe Minute, Yvonne van Vlerken als Dritte gar über sechs Minuten Rückstand.

Niedrig erneut radstark

Bereits vor wenigen Wochen mischte Andreas Niedrig das Feld in Kopenhagen auf und lief auf das Podium. Auch an diesem Tag sollte er seine starke Radform unter Beweis stellen und übernahm nach 20 Kilometern erstmals das Kommando. Eine siebenköpfige Spitzengruppe hielt das Tempo mit Führungswechseln hoch. Bis zum Wechsel hatte sich die Gruppe auf Niedrig, Anton Blokhin und Per Bittner dezimiert, wobei es sich Andreas Niedrig nicht nehmen ließ, mit fast einer Minute Vorsprung als Erster in die zweite Wechselzone zu fahren.

Schnell war klar, dass auf der Marathonstrecke andere das Sagen haben würden: Anton Blokhin startete stark, Per Bittner hielt sich gut. Von hinten nahte jedoch bereits David Plese. Knapp zehn Kilometer vor dem Ziel setzte er sich an die Spitze und machte sich auf den Weg zum ersten Ironman Sieg. Nach 8:02:21 Stunden war es für den Slowenen soweit. Hinter ihm erreichten Anton Blokhin und Per Bittner mit 3:20 und 4:32 Minuten Rückstand das Ziel.

Alex Caparros/Getty Images, einmalig

Yvonne van Vlerken: Mit Geduld zum Sieg

Yvonne van Vlerken machte indes geduldig ihr Rennen. Kaisa Lehtonen ließ sich auf der Radstrecke die Führung nicht abjagen. Doch auf der Laufstrecke kam die Niederländerin schnell näher. Noch vor der Zehn-Kilometer-Marke hatte van Vlerken die Führungsposition erobert. Debütantin Lehtonen machte ihr das Leben allerdings nicht leicht und biss sich hinter ihr fest. Am Ende jedoch konnte van Vlerken nach 8:46:45 Stunden ihren siebten Ironman-Sieg und ihr zehntes Finish unter neun Stunden feiern. Lehtonen folgte weniger als zwei Minuten später, Platz drei ging an die Österreicherin Elisabeth Gruber.

Ergebnisse Herren

1. David Plese, 8:02:21
2. Anton Blokhin, 8:05:51
3. Per Bittner, 8:06:24
4. Mauro Baertsch, 8:10:26
5. Tim Brydenbach, 8:10:35

Ergebnisse Damen

1. Yvonne Van Vlerken, 8:46:45
2. Kaisa Lehtonen, 8:48:41
3. Elisabeth Gruber, 8:54:04
4.  Eimear Mullan, 8:56:52
5. Mattina Dogana, 9:05:30

Zu den Ergebnissen.

Fotos: Ingo Kutsche, Alex Caparros/Getty Images

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden