Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training & Wettkampf > Wettkampfberichte > Ironman 70.3 Südafrika:
Diana Riesler – Das erste Mal Profi

Ironman 70.3 Südafrika:
Diana Riesler – Das erste Mal Profi

23. Januar 2009 von Christian Friedrich

Triathlon Anzeigen

Von London nach Berlin
Es ist schon ein komisches Gefühl, wenn man in die Wechselzone läuft und nur noch drei Räder da stehen. Aber jetzt konnte wenigstens die Aufholjagd beginnen. Für den nun folgenden Radkurs wurde die Autobahn von East London nach Berlin (ja, wir befinden uns noch in Südafrika) komplett gesperrt. Die mit 1000 Höhenmetern bergige Radstrecke war eigentlich wie für mich geschaffen.

radkurs-sudafrika

Eine Athletin nach der anderen sammelte ich problemlos ein und nach 35 Kilometern hatte ich mich endlich auf den zweiten Platz vorgekämpft. Diese Position hielt ich bis Kilometer 60 und dann passierte es: Mein Bowdenzug der Schaltung riss und es war mir unmöglich auf das große Blatt zu schalten…

Zug gerissen
Das war nicht gerade der beste Augenblick, da es ab hier fast nur noch bergab ging. So musste ich zwei Plätze abgeben und die bereits eingesammelten Frauen wieder an mir vorbei ziehen lassen. Dianas Radzeit: 2:54:54 Stunden. Mit einer riesen Wut im Bauch ging ich auf die ebenfalls hügelige Laufstrecke. Die führende Frau Lucie Zelenkova machte ein einsames Rennen an der Spitze und war für niemanden mehr einholbar. Heleen bij de Vaate und Claire Kinsley liefen etwa fünf Minuten vor mir, aber die beiden zeigten keine Schwäche und da wusste ich, dass nach vorne nichts mehr passieren würde.

Auf der nächsten Seite: Im Ziel beim ersten Rennen als Profi


Seite: 1 2 3
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden