Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman 70.3 Wiesbaden: Top-Rahmenbedingungen bei der zehnten Auflage

Ironman 70.3 Wiesbaden: Top-Rahmenbedingungen bei der zehnten Auflage

13. August 2016 von Christine Waitz

Ingo Kutsche,   freiWiesbaden, 13. August 2016 – Noch wenige Stunden bis zum Startschuss der Sparkassen Finanzgruppe Ironman 70.3 European Championship Wiesbaden und der zehnten Auflage des Rennens. Um 8.00 Uhr bzw. 8:02 Uhr fällt am Sonntag am Raunheimer Waldsee der Startschuss für knapp 100 Profi-Athleten und -Athletinnen, die sich im Wettkampf um die europäische Krone über die Ironman-70.3 Distanz miteinander messen. Um 8:10 Uhr folgen knapp 2.000 Altersklassen-Triathleten.


Triathlon Anzeigen

Aktuell misst das Wasser im Raunheimer Waldsee 21,5 Grad Celsius. Damit werden die Age Grouper mit Neoprenanzügen schwimmen dürfen. Bei den Profis, für die die Temperaturgrenze für ein Neo-Verbot bei 22 Grad Celsius liegt, fällt die finale Entscheidung am Sonntagmorgen – eine Stunde vor dem Start.

Björn Steinmetz, Regional Director Central Europe bei Ironman, erklärte heute im Rahmen der Auftakt-Pressekonferenz: „Wiesbaden bietet mit dem kompakten Veranstaltungsgelände vor dem Kurhaus eine klassische Wohnzimmer-Atmosphäre. Zusammen mit unseren Partnern und 1500 freiwilligen Helfern freuen wir uns auf einen extrem spannenden Wettkampftag. So ein starkes Feld gab es in der zehnjährigen Geschichte des Rennens noch nie. Zudem gehen wir fest davon aus, dass das Wetter mitspielen wird. Es ist alles angerichtet für ein großartiges Rennen zum Jubiläum.“

Ironman Europa Meisterschaften der Mitteldistanz, Ironman 70.3 Wiesbaden, Triathlon, 09.08.2015
Auch für die Athleten bedeutet die zehnte Auflage etwas ganz Besonderes, wie es Vorjahressiegerin Camilla Pedersen aus Dänemark zusammenfasste: „Die Bedingungen sind völlig anders als im Vorjahr. Die Konkurrenz ist immens, aber das ist gleichzeitig das Spannende. Wenn es am Ende zu einem Podestplatz reicht, ist dieser umso wertvoller.“

Die Ironman 70.3 European Championship Wiesbaden bietet eine der attraktivsten und anspruchsvollsten Strecken im europäischen Ironman-Kalender: Der „Raunheimer Waldsee“ – 10 Kilometer südlich-östlich von Wiesbaden – ist der Austragungsort für die 1,9km lange Schwimmstrecke. Der Start erfolgt direkt innerhalb des Strandbades. Die Strecke wird von einem kurzem Landgang unterbrochen.
Die anschließende 90,1 km lange Radstrecke führt die Athleten in einer Schleife durch und um Wiesbaden herum, bis in den Taunus hinein. Sie beinhaltet dabei eine Reihe von Anstiegen, gefolgt von steilen Abfahrten und wird dabei den Anforderungen einer Europameisterschaft voll gerecht.
Der Wechsel zum Laufen erfolgt in Wiesbaden am Kurhaus. Der abschließende Halbmarathon (21,1km) führt über vier Runden durch die Innenstadt von Wiesbaden und ist damit besonders zuschauerfreundlich. Besonders im Bereich der Wilhelmstraße bietet sich den Athleten und Zuschauern eine faszinierende Stimmung. Der abschließende Zieleinlauf, direkt vor dem Wiesbadener Kurhaus, bildet den krönenden Abschluss für Profis wie Jedermann. Die ersten Athleten werden hier gegen 12 Uhr erwartet, der „last finisher“ um 16.30 Uhr.

Foto: Jörg Schüler

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden