Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman 70.3 Wiesbaden 2012: Von London nach Wiesbaden

Ironman 70.3 Wiesbaden 2012: Von London nach Wiesbaden

9. August 2012 von Christine Waitz

Ingo Kutsche frei

Wiesbaden, 08. August 2012 – Der Ironman Wiesbaden 70.3 wird am Sonntag wieder rund 2.500 Sportler fordern. Unter die 38 männlichen Profis haben sich auch zwei gemischt, die diese Woche noch ganz besondere Wettkampfatmosphäre genießen durften. Von London aus geht es für Ivan Vasiliev und Chris Gemmell direkt nach Wiesbaden. 


Triathlon Anzeigen

Zur Fotostrecke vom Ironman 70.3 Wiesbaden 2011.

Ivan Vasiliev und Chris Gemmell werden sich im Vergleich zum Dienstag etwas umstellen müssen, denn dieses Mal werden die beiden nicht mit Startsprung ins Rennen geschickt und sollten den Abstand zu ihrem Vordermann tunlichst einhalten.

Andi Böcherer gewann 2011 in Wiesbaden

Der Neuseeländer und der Russe wollen wohl ihre olympische Wettkampfform ausnutzen und das restliche Profifeld aufmischen. Mit ihrer Topform – Vasiliev war dreizehnter und Gemmell war fünfzehnter im olympischen Rennen – darf man gespannt sein, was sie allen voran Titelverteidiger Andi Böcherer aber auch Michael Raelert, Bart Arnouts und Co. entgegenzusetzen haben.

Im Rennen der Damen finden sich zwar keine Olympioniken, weniger spannend sollte es aber hier dennoch nicht zugehen. Siebzehn Frauen, darunter Julia Gajer, Jodie Swallow, Gina Crawford, Anja Beranek und Tine Deckers werden um die Platzierungen kämpfen.

Zur Fotostrecke vom Ironman 70.3 Wiesbaden 2011.

Zur Homepage des Rennens.

Foto: Ingo Kutsche – sportfotografie.biz

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden