Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman 70.3 Wiesbaden 2011: Böcherer und Thürig siegen

Ironman 70.3 Wiesbaden 2011: Böcherer und Thürig siegen

14. August 2011 von Ralph Schick

Wiesbaden, 14. August 2011 – Andreas Böcherer gewinnt den Ironman 70.3 Wiesbaden in 4:08:36. In diesem Jahr haben die deutschen Ironman-Rennen kein Glück mit dem Wetter.  Bei Regen aber halbwegs angenehmen Temperaturen folgten Filip Ospaly und Martin Krnavek auf den Plätzen. Bei den Damen siegt Karin Thuerig vor Eva Wutti und Natascha Badmann.


Triathlon Anzeigen

Das Herrenrennen
Francesc Godoy zeigte die schnellste Schwimmzeit des Tages. In der 15-köpfigen Verfolgergruppe lagen jedoch fast alle Favoriten ca. 45 Sekunden hinter dem schnellsten Schwimmer. Sebastian Kienle, der Sieger von 2009 und Vorjahreszweite folgte mit einem Rückstand von eineinhalb Minuten auf die erste Gruppe.

Beim Radfahren sorgte Andi Böcherer sehr schnell für klare Verhältnisse. Er markierte souverän die Bestzeit des Tages auf dem Rad und setzte sich über vier Minuten von allen Verfolgern ab. Zweiter nach dem Radfahren war Mathias Hecht vor Filip Ospaly. Der Vorjahreszweite Sebastian Kienle stieg nach mehreren Stürzen auf dem Rad aus.

Beim Laufen ließ Böcherer dann nichts mehr anbrennen. Filip Ospaly konnte zwar noch auf zwei Minuten an Böcherer heranlaufen und holte sich auch noch den zweiten Platz von Mathias Hecht, der beim Laufen etwas abfiel und auch noch Martin Krnavek vorbeiziehen lassen musste.

Das Damenrennen
Bei den Damen absolvierte Anja Ippach den Schwimmpart am schnellsten. Eine halbe Minute dahinter folgte Simone Benz und noch einmal eine gute Minute zurück Stefanie Kuhnert.

Ähnlich dominant wie Andi Böcherer präsentierte sich Karin Thürig beim Radfahren. Nach ca. 80 Kilometer konnte Thürig die Führung übernehmen. Dicht hinter ihr und Anja Ippach folgte schon Eva Wutti.

Beim Laufen schoben sich schließlich noch Wutti und Badman auf die Plätze zwei und drei. Offensichtlich hatte Ippach bei der Führungsarbeit zu viele Körner verbraucht und landete am Ende auf Platz sieben. Karin Thürig siegte souverän in 4:45:47 h mit über fünf Minuten Vorsprung auf Wutti.

Ergebnis Herren
1. Andreas Böcherer 4:08:36
2. Filip Ospaly 4:10:19
3. Martin Krnavek 4:15:02
4. Mathias Hecht 4:17:01
5. Daniel Niederreiter 4:20:23
6. Dmitry Rosryagaev 4:22:06
7. Mike Aigroz 4:23:53
8. Brandon Marsh 4:24:28
9. Julian Mutterer 4:24:49
10.Thomas Hellriegel 4:24:51

Ergebnisse Damen
1. Karin Thuerig 04:45:47
2. Eva Wutti 4:50:54
3. Natascha Badmann 04:51:39
4. Yvonne Van Vlerken 04:52:27
5. Joanna Lawn 4:52:28
6. Sophie De Groote 04:53:13
7. Anja Ippach 4:54:50
8. Jenny Schulz 4:55:08
9. Sofie Goos 4:56:23
10. Christine Liebendörfer 05:02:06

Alle Ergebnisse

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden