Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman 70.3 Vietnam: Cunnama und Steffen siegen bei Hitzeschlacht

Ironman 70.3 Vietnam: Cunnama und Steffen siegen bei Hitzeschlacht

11. Mai 2015 von Christine Waitz

Foto: Ingo Kutsche - sportfotografie.bizDanang, 10. Mai 2015 – Der erste Start für das neue Team, und gleich ein Erfolg. Sowohl bei den Herren, als auch bei den Damen triumphierten beim Ironman 70.3 Vietnam Athleten des Bahrain Endurance Teams. James Cunnama und Caroline Steffen holten den Sieg in der Hitzeschlacht.


Triathlon Anzeigen

Cunnama erreichte damit, nach dem dritten Platz beim Ironman 70.3 in der Vorwoche, erneut eine Podiumsplatzierung, während Caroline Steffen sich nach dem dritten Platz beim Ironman Melbourne und einem Ausflug in die Xterra-Szene über einen Sieg freute.

Cunnama auf der Lauer

Sam Betten, Josh Amberger und Clayton Fettell führten das Feld an, als sie nach der Schwimmstrecke und knapp 23 Minuten Rennzeit den Strand von Danang erreichten. Auf der Radstrecke gesellte sich Terenzo Bozzone schnell zu dem Trio, während der spätere Sieger Cunnama und zunächst noch mit knapp eineinhalb Minuten Rückstand zu kämpfen hatte. Doch bald schon fand sich Cunnama in der Spitzengruppe. Mit ihm auch Tim Reed, der als Führender auf die Laufstrecke ging und bis Kilometer zehn die Spitzenposition verteidigen konnte. Dann jedoch setzte der laufstarke Cunnama bei heißen und feuchten Wetterbedingungen zum Überholen an und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Nach 3:51:29 Stunden lief er gefolgt von Timothy Reed und Terenzo Bozzone über die Ziellinie.

Steffen hitzeresistent

Liz Blatchford hatte sich zu Beginn des Rennens an die Spitze gesetzt und wurde von Caroline Steffen knapp verfolgt. Auch auf der Radstrecke mischte sich niemand in das Duell ein und keine Vorentscheidung konnte getroffen werden: So wie die beiden aus der ersten Wechselzone hinausfuhren, kamen sie auch wieder gemeinsam zurück. Blatchford, die am vergangenen Wochenende bereits den Ironman 70.3 Busselton für sich entscheiden konnte ergriff zunächst die Initiative. Doch Steffen ließ sich davon nicht beunruhigen und drehte in der zweiten Hälfte auf. Nach 4:21:40 Stunden gehörte der Sieg ihr. Blatchford folgte zwei Minuten später vor Dimity-Lee Duke.

Ergebnisse Männer

1. James Cunnama, 3:51:29
2. Tim Reed, 3:55:44
3. Terenzo Bozzone, 3:57:07
4. Cyril Viennot, 3:57:39
5. Josh Amberger, 4:00:24

Ergebnisse Damen

1. Caroline Steffen, 4:21:40
2. Liz Blatchford, 4:23:48
3. Dimity-Lee Duke, 4:31:10
4. Stef Puszka, 4:39:08
5. Ange Castle, 4:44:47

Zu den Ergebnissen.

Foto: Ingo Kutsche

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden