Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman 70.3 San Juan: Bazlen Zweite bei Mitteldistanz-Debüt

Ironman 70.3 San Juan: Bazlen Zweite bei Mitteldistanz-Debüt

17. März 2013 von Christine Waitz

Ingo Kutsche frei

Bereits nach den Olympischen Spielen im vergangenen Jahr kündigte Svenja Bazlen an, sich auf die längere Distanz zu wagen. Ihr Debüt legte sie beim Ironman 70.3 San Juan auf das Parkett und überzeugte. Ein zweiter Platz verspricht gute Form und interessante Rennen für die anstehende Saison. Bei den Herren zeigte sich Andrew Starykowicz siegreich.


Triathlon Anzeigen

Hoch her ging es im Schwimmpart, der in der geschützten Lagune bei warmen 26° Wassertemperatur statt fand. Fast im Sekundentakt  entstiegen die ersten vierzehn Männer dem Atlantik. Angeführt wurde das Feld nach 23:32 Minuten von David Kahn, doch hinter ihm lagen alle Topfavoriten bereits auf der Lauer.

Im Damenrennen konnte Helle Frederiksen mit einer Zeit von 25:20 Minuten der Doppelweltmeisterin Leanda Cave immerhin 44 Sekunden abnehmen. Svenja Bazlen hatte sich ihr, zusammen mit Camilla Pedersen, an die Fersen geheftet.

Bazlen mit schnellster Radzeit

Im Herrenrennen zeigte sich ein weiterer Kurzstreckenathlet vor den Routiniers wie Starycowicz, Bockel oder Al-Sultan an der Spitze. Ben Collins stieg mit der Tagesbestzeit von 1:58:06 vom Rad, gefolgt von Starycowicz und Bertrand Billard.

Svenja Bazlen bewies im Frauenfeld, dass sie auch auf der doppelten Distanz radstark ist. Mit der besten Radzeit (2:15:43) schob sie sich auf Rang Zwei vor und brachte sich auf Augenhöhe zur führenden Dänin Frederiksen. Zusammen stiegen sie vom Rad und begannen den abschließenden Halbmarathon. Als Mitglied der dänischen Nationalmannschaft und ITU Athletin dürfte Bazlen keine Unbekannte neben sich gehabt haben.

70.3 Rookies dominieren das Feld

Starycowiczs Sieg stand nichts mehr im Wege, als der bis dahin Führende Collins bei Kilometer 15 das Rennen vorzeitig beendete. Nach 3:50:12 lief der Sieger des Ironman Florida auch in San Juan als Erster durchs Ziel. Dem Franzosen Bertrand Billard konnte er immerhin noch 50 Sekunden abringen. Auf Platz drei schob sich Timothy O’Donnell.
Faris Al-Sultan beendete das Rennen auf Rang 18.

Der Ausgang des Damenrennens ist schnell geschildert. Die Reihenfolge an der Spitze blieb unverändert: Die beiden Halbdistanz Rookies Frederiksen und Bazlen belegten vor Camilla Pedersen die Podestplätze. Die Dänin hatte mit 1:25:38 den besseren Lauf und verwies ihre Konkurrentin auf den zweiten Platz.

Ergebnisse Herren

1. Andrew Starykowicz, 3:50:12
2. Bertrand Billard, 3:51:02
3. Timothy O’Donnell, 3:51:19
4. Romain Guillaume, 3:52:52
5.  Dirk Bockel, 3:53:53

Ergebnisse Damen

1. Helle Frederiksen, 4:11:35
2. Svenja Bazlen, 4:13:24
3. Camilla Pedersen, 4:19:00
4. Kelly Williamson, 4:21:52
5. Margaret Shapiro, 4:24:18

Zu den Ergebnissen.

Zur Homepage des Rennens.

Foto: Ingo Kutsche

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden