Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman 70.3 Oceanside: Jan Frodeno startet mit Sieg in die Saison

Ironman 70.3 Oceanside: Jan Frodeno startet mit Sieg in die Saison

29. März 2015 von Christine Waitz

Foto: Ingo Kutsche,   freiOceanside, 28. März 2015 – Im vergangenen Jahr holte sich Jan Frodeno an gleicher Stelle den Sieg. Hinter ihm Andy Potts und Sebastian Kienle. Auch in diesem Jahr triumphierte der Deutsche. Sogar noch etwas schneller als 2014. Hinter ihm erneut Andy Potts, sowie Lionel Sanders. Das Damenrennen gewann Heather Jackson.


Triathlon Anzeigen

Kurz nach dem Rennen schickte Jan Frodeno ein Video durch die Welt der sozialen Netzwerke. „Yes! Titelverteidigung!“. „Es waren ein paar Fragezeichen da“, berichtete er. Und, dass „noch ein paar Baustellen offen“ seien. Bereits im Vorfeld hatte er seinen Fans jedoch berichtet „ich bin schmerzfrei“ und bezog sich dabei auf die Probleme nach einem Radsturz im Frühjahr.

Der Leistung tat das jedoch keinen Abbruch. Im Schwimmen zeigte sich ein mittlerweile gewohntes Bild: Andy Potts führte nach 22:18 Minuten eine Gruppe in die zweite Wechselzone. Darunter Jan Frodeno, Frederic Belaubre und Brent McMahon. Noch über vier Minuten zurück lag zu diesem Zeitpunkt der wohl stärkste Radfahrer im Feld: Lionel Sanders. Kein Wunder also, dass man an der Spitze darauf bedacht war, das Tempo hoch zu halten, um ihm ein Entfliehen auf den letzten Kilometern zu erschweren.

Alle Favoriten in T2

Doch trotz der um fast dreieinhalb Minuten schnelleren Radzeit Frodenos als im Vorjahr reichte es nicht ganz. Sanders und Maik Twelsiek, die sich beide mit schnellen Radsplits (2:04:46 und 2:07:20) an die Spitze gekämpft hatten, stellten ihr Rad zuerst in die zweite Wechselzone. Ihnen auf den Fersen: Frodeno und Potts.

Foto: Ingo Kutsche, frei

Wenn im Vorfeld noch einige Fragen offen waren, dann konnte man das auf der Laufstrecke nicht erahnen. 1:10:48 Stunden benötigte Frodeno für den abschließenden Halbmarathon und distanzierte damit Potts und Sanders, die sich am Ende den zweiten und dritten Rang sicherten. Maik Twelsiek verlor auf der Laufstrecke etwas an Boden und wurde zehnter.

Heather Siegt – welche?

Dass in Oceanside Heather auf dem Spitzenplatz steht, ist schon fast sicher. 2015 Jedoch war es nicht Heather Wurtele, wie im Vorjahr, sondern Heather Jackson. Diese hatte sich nach etwas schwächerer Schwimmleistung zusammen mit Angela Naeth auf den Weg gemacht die derzeit Führende Holly Lawrence einzuholen. Auf der Radstrecke reichte es nicht. Doch auf der Laufstrecke konnte Jackson mit einem 1:22:22 Halbmarathon glänzen und damit den Sieg holen. Die über lange Zeit hinweg Führende Holly Lawrence musste noch Heather Wurtele den Vortritt lassen und wurde Dritte.

Ergebnisse Herren

1. Jan Frodeno, 3:47:08
2. Andy Potts, 3:48:43
3. Lionel Sanders, 3:49:19
4. Brent McMahon, 3:51:07
5. Thomas Jesse, 3:52:52

Ergebnisse Damen

1. Heather Jackson, 4:14:47
2. Heather Wurtele, 4:16:07
3. Holly Lawrence, 4:16:59
4. Alicia Kaye, 4:20:01
5. Angela Naeth, 4:21:33

Zu den Ergebnissen.

Fotos: Ingo Kutsche

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden