Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman 70.3 Oceanside: Böcherers Husarenritt von Potts gestoppt

Ironman 70.3 Oceanside: Böcherers Husarenritt von Potts gestoppt

30. März 2013 von Christine Waitz

Ingo Kutsche30. März 2013 – Wieder einmal versammelte sich ein top besetztes Feld hinter der Linie eines Ironman 70.3 Rennens. Kaum ein Wochenende im Frühjahr vergeht, an dem nicht auf Punktejagt gegangen wird. Beim Ironman 70.3 Oceanside wagte Andreas Böcherer den Husarenritt gegen die starke Konkurrenz – und wurde nicht belohnt.


Triathlon Anzeigen

Titelverteidiger Andi Potts führte wie gewohnt das Schwimmen an. Für all diejenigen, die bei der Schwimmzeit von 20:47 Minuten ins Grübeln kommen – ja, wir berichten über eine Mitteldistanz. Der Spitzenschwimmer war nicht etwa alleine in Führung. Die Top Ten reihten sich wie an einer Perlenschnur auf. Auch im Damenrennen stieg Radka Vodickova nach 22:17 Minuten recht früh aus dem Wasser. Ihr folgten Amy Marsh und Camilla Pedersen.

Böcherer lässt es krachen

Auf das Rad und hinweg muss Andreas Böcherers Motto an diesem Tag gelautet haben. Schon auf den ersten Meilen ließ er die Konkurrenz stehen und baute mit einer Radzeit von 2:11:11 seine Führung auf fast vier Minuten aus. Hinter ihm fuhr eine Gruppe von dreizehn Mann, die von Andi Potts angeführt wurde, in die zweite Wechselzone.
Amy Marsh hieß die beherzte Radfahrerin, die ihren Verfolgerinnen Linsey Corbin, Heather Jackson und Camilla Pedersen einige Sekunden abnehmen konnte und als Erste auf die Laufstrecke ging. Auch hier versprachen die geringen Zeitabstände eine spannende Entscheidung im Laufen.

Potts siegt im Zielsprint

Das scheinbar komfortable Zeitpolster Böcherers schrumpfte von Meter zu Meter. Bei Kilometer 14 war es soweit – Jesse Thomas und Andi Potts hatten den Ausreißer eingeholt. Ein spannendes Finish kündigte sich an. Auf den finalen Metern konnte sich Potts an die Spitze setzen und Jesse Thomas auf Rang zwei verweisen. Böcherer konnte den dritten Platz ins Ziel retten.

Heather Jackson übernahm die Führung des Damenrennens auf den ersten Kilometern – und gab sie nicht mehr ab. Nach lief sie vor Heather Wurtele und Lesley Patterson das Ziel. Julia Gajer wurde Vierzehnte.

Ergebnisse Herren

1. Andy Potts, 3:49:45
2. Jesse Thomas, 3:49:55
3. Andi Boecherer, 3:51:56
4. Ronnie Schildknecht, 3:52:09
5. Brandon Marsh, 3:53:32

Ergebnisse Damen

1. Heather Jackson, 4:13:48
2. Heather Wurtele, 4:16:11
3. Lesley Paterson, 4:17:46
4. Linsey Corbin, 4:18:41
5. Amy Marsh, 4:19:44

Zu den Ergebnissen.

Zur Website des Ironman Oceanside.

Foto: Ingo Kutsche

 

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden