Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman 70.3 Norwegen: Ospaly vor Dreitz

Ironman 70.3 Norwegen: Ospaly vor Dreitz

7. Juli 2014 von Christine Waitz

Ingo Kutsche,   freiHaugesund, 7. Juli 2014 – Zwei Wochen nach seinem Sieg beim Triathlon Heilbronn stand Andreas Dreitz erneut hinter der Startline. Nach ganz oben reichte es an diesem Tag jedoch nicht. Der Tscheche Filip Ospaly legte die schnellste Radzeit des Tages auf das Parkett und konnte sogar Andreas Dreitz einige Minuten abknöpfen. Der jedoch zeigte, dass er mittlerweile auch auf der Laufstrecke Spitzenzeiten erzielen kann.


Triathlon Anzeigen

Nach 23:19 Minuten kam ein Dreigespann mit dem Engländer Mark Threfall, dem Australier Todd Skipworth und dem späteren Sieger aus dem Wasser. Die schnellsten Deutschen im Wasser des „Skeisvatnet“ waren Patrick Lang und Georg Potrebitsch. Dreitz folgte mit über zwei Minuten Rückstand auf die Spitze auf Platz acht.

Ospaly dominiert auf dem Rad

Kein Problem für den bekannt starken Radfahrer. Bereits nach 20 Kilometern hatte er sich auf Rang drei vorgearbeitet, bald hatte er auch den Zweiten, Todd Skipworth eingeholt. Lediglich Filip Ospaly fuhr in seiner eigenen Liga. Mit der schnellsten Radzeit von 2:10:42 konnte er sogar Dreitz als Zweitschnellsten knapp zwei Minuten abnehmen.
Vom schnellen Wechsel Skipworths ließ sich Dreitz nicht beeindrucken und schlug ein hohes Tempo an. Der zweite Platz war somit sicher. Den Abstand zum führenden Tschechen konnte er zwar noch verringern, ganz ließ sich die Lücke jedoch nicht schließen. Nach 3:50:43 ging der Sieg an Ospaly, Dreitz folgte 1:21 Minuten später. Skipworth sicherte sich Platz drei. Rang vier ging an Georg Potrebitsch, Rang sechs an Patrick Lange.

Susie Hignett souverän

Rebeccah Wassner konnte zwar das Schwimmen nach 27:08 Minuten als Führende beenden. Knapp eine Minute später schwang sich jedoch die Britin Hignett auf das Rad und ließ der Konkurrenz ab da keine Chance. Mit dem jeweils schnellsten Rad- und Laufsplit sicherte sie sich nach 4:22:31 Stunden den Sieg – über neun Minuten vor Wassner. Kristin Lie wurde Dritte.

Ergebnisse Herren

1. Filip Ospaly, 3:50:43
2. Andreas Dreitz, 3:52:02
3. Todd Skipworth, 3:53:01
4. Georg Potrebitsch, 3:56:27

Ergebnisse Damen

1. Rebeccah Wassner, 4:22:31
2. Susie Hignett, 4:31:53
3. Kristin Lie, 4:37:35
4. Louise Lindqvist, 4:40:18
5. Nicole Klingler, 4:45:20

Zu den Ergebnissen des Rennens.

Foto: Ingo Kutsche

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden