Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman Neuseeland: Rekordsiege durch Brown und Kessler

Ironman Neuseeland: Rekordsiege durch Brown und Kessler

7. März 2015 von Christine Waitz

ironmanTaupo, 7. März 2015 – Gleich zwei Rekorde stellte Cameron Brown am heutigen Tag beim Ironman Neuseeland auf. Mit Sieg Nummer Elf bei seinem Heimrennen legt er die Marke für die meisten Siege an einem Rennort. Mit 42 Jahren ist er zudem der älteste Profi-Sieger in der Geschichte. Fast schon in den Hintergrund trat da Meredith Kesslers vierter Erfolg in Folge mit Streckenrekord.


Triathlon Anzeigen

Taupo stand Kopf. Nicht nur lief Lokalheld Cameron Brown nach 8:22:13  Stunden als Führender durch das Ziel. Seine Verfolger komplettierten das „Kiwi-Podium“, das zum ersten Mal seit 2010 wieder unter rein neuseelanändischer Flagge stand.

Gleich zum Auftakt fiel ein erster Rekord. Dylan McNeice, der erst vor kurzem den Challenge Wanaka für sich entscheiden konnte, schwamm die 3,8 Kilometer in 44:26 Minuten – so schnell wie niemand zuvor im Lake Taupo. Damit distanzierte er Terenzo Bozzone um zweieinhalb, Altmeister Brown gar um fünfeinhalb Minuten.

Schnellste Rad- und Laufzeit durch Braun

Während auf der Radstrecke Graham O’Grady zunächst die Führung übernahm, arbeitete sich Brown Minute um Minute an die Spitze heran. Mit der schnellsten Radzeit des Tages schob er sich so Platz um Platz vor. Nach 150 Kilometern hatte er lediglich Bozzone, der zwischenzeitlich nach vorne gegangen war, und O’Grady noch vor sich. Zusammen mit Bozzone fuhr er dann in die zweite Wechselzone und ließ keine Zweifel aufkommen, dass er auch mit 42 Jahren noch Siegesambitionen hatte. 2:49:08 Stunden benötigte er für den Marathon. Nahm seinem jungen Verfolger sechseinhalb Minuten ab und feierte nach 8:22:13 Stunden einen furiosen Zieleinlauf. Terenzo Bozzone und Dylan McNeice folgten mit Abstand.

Dem „Kiwi-Podium“ folgten mit Alex Reihmeier und Mike Schifferle ein Österreicher und ein Schweizer.

Start-Ziel-Sieg durch Kessler

Fast schon langweilig schien das Rennen der Damen. Kessler führte bereits den Schwimmpart nach 49:36 Minuten mit deutlichem Vorsprung an. Baute auf der Radstrecke ihren Vorsprung auf die Neuseeländerin Gina Crawford auf über 14 Minuten aus. Auch auf der Laufstrecke war der amerikanische Sieg nicht in Gefahr. Nach 9:05:45 lief Meredith Kessler zum vierten Mal in Folge als Erste durch das Ziel und legte einen neuen Streckenrekord fest. Gina Crawford folgte über 20 Minuten später. Platz drei belegte Melanie Burke.

Ergebnisse Herren

1. Cameron Brown, 8:22:13
2. Terenzo Bozzone, 8:28:53
3. Dylan McNeice, 8:38:05
4. Alex Reihmeier, 8:38:47
5. Mike Schifferle, 8:46:33

Ergebnisse Damen

1. Meredith Kessler, 9:05:45
2. Gina Crawford, 9:26:11
3. Melanie Burke, 9:41:51
4. Stephanie Jones, 9:47:32
5. Jocelyn McCauley, 9:50

Zu den Ergebnissen des Rennens.

Bild: Ironman

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden