Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Wettkampf > Interview1 > Interviewserie: 15 Fragen an… Malte Bruns

Interviewserie: 15 Fragen an… Malte Bruns

21. Oktober 2016 von Christian Bottek

Christian Bottek,   freiVor ziemlich genau einem Jahr gelang unserem heutigen Interviewpartner der Durchbruch. Malte Bruns krönt sich in Rekordzeit zum Altersklassenweltmeiser auf Hawaii. Seine erste Saison als Profi hat Malte nun bereits hinter sich. Egal ob eine 28-Stunden-Radausfahrt, Aero-Tests mit Pappscheibe, ein Kinobesuch in Skiausrüstung oder der Nebenjob als Radguide, langweilig wird es dem Studenten auch als Profi selten. Genau so unkonventionell wie sein Leben als Profi sind auch zum Teil seine antworten auf unsere 15 Fragen. Viel Spaß beim Lesen.


Triathlon Anzeigen

1. Wie sehen die letzten 24h vor deinem Wettkampfstart aus?

Geplant ist natürlich nix tun und Beine hochlegen – aber irgendwie wird das nie so richtig was :D Bike-Check-In, in Regensburg z.B. noch Pressetermin, mit der Support-Crew das Rennen besprechen etc. – irgendwas ist immer. Aber früh ins Bett, das ist fix!

2. Hast du spezielle Marotten?

Jedenfalls keine, die ich „unbedingt“ brauche. Vor dem Wettkampf sieht man mich aber oft Eis essen und ich habe meist ne Dose gekochten Reis dabei – leicht verdaulich, halbwegs brauchbare Kohlenhydrate ;-)

3. Dein schönster Wettkampf?

Jeder Wettkampf hat etwas ganz spezielles: Strecke, Landschaft, Zuschauer, Begleitung, Stimmung. Bis jetzt war einfach jedes Rennen geil!

Christian Bottek, frei

4. Duathlon oder Swim and Run?

Swim and Run. Da muss man hinterher nicht das Bike putzen :-P

5. Wie sieht deine Wettkampfernährung aus?

In den Wechselbeuteln ist immer ein Gel – falls der kleine Hunger kommt. Auf dem Rad habe ich eine Flasche, in die ich genug Multipower Iso Drink Pulver fülle für die 4-5 Stunden auf dem Rad. Also ca. 300-350g Pulver, dann wird mit Wasser aufgefüllt. Beim Lauf Multipower Gels. Vom Trinkrucksack versuche ich gerade etwas weg zu kommen – eher mir kleinen Flaschen arbeiten, die ich in den Einteiler stecke.

6. Lieblingsdisziplin?

Triathlon?! :D

7. Dein Trainingstipp bei Regenwetter?

Rolle fahren, dabei Filme gucken.

Christian Bottek, frei8. Lieblings Trainings-Location?

Überall dort, wo es nicht weit zum Schwimmbad ist (und dieses Bad dann nach Möglichkeit noch gescheite Öffnungszeiten hat!)

9. Wie beschleunigst du deine Regeneration?

Da halte ich es wie mit dem Konter-Bier: Training ist die beste Regeneration ;-)

10. Auf welches Training würdest du am liebsten verzichten?

Wenn man mal in einer neuen Schwimmgruppe schwimmt, und keine Ahnung hat, was genau hinter deren Bezeichnungen und Technikübungen steckt – da kommt man sie wie ein Trottel vor :D

11. Alkoholfreies oder Iso-Drink?

Protein-Shake.

12. Dein peinlichstes Erlebnis während eines Triathlons?

Bei meiner ersten Mitteldistanz wusste ich nicht, dass man auf dem Rad einfach laufen lässt, habe dafür also angehalten.

Christian Bottek, frei

13. Dein Bester Tipp für Einsteiger?

Einfach das erstbeste Bike schnappen und mal einen Triathlon ausprobieren. Nicht an alle Trainingsmythen glauben, im Zweifel einfach rausgehen und machen.

14. Elektronisch oder mechanisch?

Am TT elektronisch (wegen der Bremsschalthebel), sonst indifferent.

15. Was ist dein Musiktipp fürs Lauftraining?

Die Natur!

Vielen Dank für das Interview und weiterhin alles Gute!

Zu den weiteren Interviews der Serie 15 Fragen an…

Fotos: Christian Bottek

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden