Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > race > Interviews > Interviewserie – 15 Fragen an… Laura Philipp

Interviewserie – 15 Fragen an… Laura Philipp

9. August 2016 von Christian Bottek

Jörg Schüler,   freiDen Auftakt zu unserer Interviewserie gibt Laura Philipp. Nach ihrer Bronzemedaille bei der 70.3 EM in Wiesbaden im Jahr 2014,   startet Laura seit 2015 als Profi. In diesem Jahr konnte Laura schon einige Rennen für sich entscheiden. Bei den Mitteldistanzen auf Mallorca, in St. Pölten, sowie Heilbronn, konnte sie drei Rennen in Folge gewinnen. Die letzten drei Wochen hat die gelernte Physiotherapeutin, mit dem Hobby Männer überholen, im Trainingslager im Engadin verbracht. Dort hat sie sich perfekt auf ihre kommenden Aufgaben, die 70.3 EM in Wiesbaden und die 70.3 WM in Mooloolaba, vorbereitet. Nun beginnt für sie die Zeit des Taperings, bevor es am Wochenende um den Europameistertitel geht. Viel Spaß beim Lesen ihrer Antworten.


Triathlon Anzeigen

1. Wie sehen deine letzten 24h vor einem Wettkampfstart aus?

Essen, schlafen, Pressetermine, letzte kurze Trainings, chillen, rumhibbeln, alles vorbereiten.

2. Spezielle Marotten?

Extrem schlechte Laune wenn ich hungrig oder kurz vorm Unterzucker auf dem Rad bin, muss meine Wohnung immer geputzt verlassen.

3. Dein schönster Wettkampf?

Ironman 70.3 Mallorca 2016.

4. Duathlon oder Swim and Run?

Duathlon.

5. Wie sieht deine Wettkampfernährung aus?

Seit diesem Jahr vertraue ich auf die „Pampe“ von Caroline Rauscher. Meine Ernährung ist seitdem nur noch flüssig, sehr hoch konzentriert und hat sehr viele Kohlenhydrate, welche mir eine optimale Rennperformance garantieren.

6. Lieblingsdisziplin?

Triathlon :-)

Jörg Schüler, frei

7. Dein Trainingstipp bei Regenwetter?

Je nach Regenstärke, kann man entweder das Training trotzdem durchziehen, oder man verlegt es einfach nach drinnen. Zur Not kann man eine triathlonspezifische Einheit auch sehr gut durch ein Krafttraining ersetzten.

8. Lieblings Trainings-Location?

Sankt Moritz im Engadin.

9. Wie beschleunigst du deine Regeneration?

Mit speziellen Eiweißmischungen aus dem Hause Caro Rauscher, mit schlafen und leichter Gymnastik oder aktiven Regenerationseinheiten z.B. auf dem Rad.

10. Auf welches Training würdest du am liebsten verzichten?

Bergintervalle bei Regen.

11. Alkoholfreies oder Iso-Drink?

Erdinger Alkoholfrei ;-)

12. Peinlichstes Erlebnis während eines Triathlons?

Ich habe mir die peinlichen Erlebnisse bisher für mein Training aufgehoben, z.B. habe ich dieses Jahr beim Abschwimmen der Sankt Pölten Strecke eine fremde Frau an der Fessel zurückgezogen, weil ich dachte sie sei mein Trainer, der mir gerade mal wieder wegschwimmen wollte. Das entsetzte Gesicht der armen, ahnungslosen Frau hat sich in mein Gedächtnis gebrannt. Nach einem kurzen „Entschuldigung“ bin ich schnell weiter geschwommen, um danach einen großen Lachanfall zu bekommen. Dieser machte mir das Weiterschwimmen unmöglich.

13. Dein bester Tipp für Einsteiger?

Einfach mal loslegen und nicht zu viel über Material und Aussehen nachdenken.

14. Elektronisch oder mechanisch?

Elektronisch.

15. Was ist dein Musiktipp fürs Lauftraining?

Vogelstimmen und meine eigenen Gedanken.

Vielen Dank für das Interview und weiterhin alles Gute.

Fotos: Jörg Schüler

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden