Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Inferno Triathlon: Schweizer Doppelsieg durch Jan van Berkel und Nina Brenn

Inferno Triathlon: Schweizer Doppelsieg durch Jan van Berkel und Nina Brenn

21. August 2016 von Christine Waitz

SCHILTHORN,   20AUG16 - Geschafft: Der Dielsdorfer Jan van Berkel,   der Zweitplatzierte vom letzten Jahr,   gewinnt den 19. Inferno Triathlon im Berner Oberland am 20. August 2016. Dies in einer Zeit von 9 Std. 6 Min. 46 Sek. Impression of the 19th Inferno Triathlon in the Bernese Oberland, Switzerland, August 20, 2016. swiss-image.ch/Photo Andy MettlerSchilthorn, 20. August 2016 – Der Zweitplatzierte von 2015, Jan van Berkel, hat den 19. Inferno Triathlon in 9:06:46 vor dem Deutschen Andreas Wolpert gewonnen. Dritter wurde Inferno-Rookie Michael Göhner. Bei den Frauen siegte die 37-jährige Nina Brenn in 10:03:21. Der Inferno Triathlon war geprägt von einem milden Start und sinkenden Temperaturen sowie Nebel auf dem Schilthorn. 


Triathlon Anzeigen

Bei milden Temperaturen, 20 Grad Luft und 19 Grad Wasser, starteten am Samstag 335 Einzelathleten zum anspruchsvollen Inferno-Triathlon. 155 Kilometern und 5500 Höhenmeter absolvierten die Athleten an diesem trüben und kalten Samstag.

Als einer der Favoriten galt auch dieses Jahr wieder Jan van Berkel aus Dielsdorf, der sich letztes Jahr als Zweiter, hinter Samuel Hürzeler aus Steffisburg platzierte. Und dieses Jahr packte er es! Er lief nach 9 Stunden 6 Min und 46 Sekunden glücklich ins Ziel. Van Berkel führte von Beginn weg und war nicht mehr aufzuhalten. Nachdem er bereits nach der Schwimmstrecke in Front lag, behielt er die Führung bis zum Schluss. Der Zweitplatzierte Andreas Wolpert aus Ellwangen lief mit einer Zeit von 9 Stunden 20 Minuten 34 Sekunden im Ziel auf dem Schilthorn ein. Er startete heute bereits zum 10. Mal am Inferno Triathlon und platzierte sich jedes Mal in den ersten vier Rängen.1 Minute und 9 Sekunden nach Wolpert lief auch Michael Göhner im Ziel ein. Für ihn war es die erste Teilnahme an diesem infernalischen Sportanlass.

SCHILTHORN, 20AUG16 - Geschafft: Der Dielsdorfer Jan van Berkel, der Zweitplatzierte vom letzten Jahr, gewinnt den 19. Inferno Triathlon im Berner Oberland am 20. August 2016. Dies in einer Zeit von 9 Std. 6 Min. 46 Sek. Impression of the 19th Inferno Triathlon in the Bernese Oberland, Switzerland, August 20, 2016. swiss-image.ch/Photo Andy Mettler

Für sich entschied das Rennen auch dieses Jahr wieder die Favoritin bei den Damen, Nina Brenn aus Flims-Waldhaus. Sie durchlief den Zielbogen nach 10 Stunden 3 Minuten 21 Sekunden auf 3000 m.ü.M. Die 37jährige Brenn übernahm ab der Rennradstrecke die Führung und behielt diese bis ins Ziel. Die Zweit- und Drittplatzierten arbeiteten sich kontinuierlich nach vorne. So Maya Chollet aus Genf, 29jährig, die Zweitplatzierte mit einem Rückstand von 22 Minuten 56 Sekunden und die 31jährige Französin Verena Eisenbarth, welche das Rennen mit einer Zeit von 10 Stunden 31 Minuten 33 Sekunden als Dritte beendete.

Herausforderung mit sich und den Elementen

Auch der diesjährige Inferno Triathlon bot wieder unglaubliche Spannung. Während Jan van Berkel als Erster aus dem See stieg und die Führung bis zum Ziel innehielt, boten sich die Athleten auf den nachfolgenden Rängen einen spannenden Wettkampf. Wolpert stieg als 42. aus dem Wasser, steigerte sich laufend um schlussendlich mit der schnellsten Laufzeit als Zweiter im Ziel einzulaufen. Er spürte während der Laufstrecke, dass er noch aufholen kann. Göhner, der heute zum ersten Mal teilnahm, befand sich nach der Mountainbikestrecke noch auf Rang drei und war einer der Läufer, welche während der Laufstrecke von Wolpert eingeholt wurden. Van Berkel war im Ziel dankbar, dass er gesund im Ziel als Sieger eintraf: „Der Inferno-Triathlon ist eine Herausforderung mit sich selber und den Elementen der Natur.“ Und für ihn die ideale Vorbereitung für den Ironman in Hawaii, an welchem er in gut fünf Wochen starten wird.

Nina Brenn „die erneute Siegerin“ 

MUERREN, 20AUG16 - Geschafft: Die Flimserin Nina Brenn gewinnt den 19. Inferno Triathlon im Berner Oberland am 20. August 2016. Dies in einer Zeit von 10 Std. 3 Min. 21 Sek. Impression of the 19th Inferno Triathlon in the Bernese Oberland, Switzerland, August 20, 2016. swiss-image.ch/Photo Andy Mettler

Bei den Damen sicherte sich die alljährliche Favoritin Nina Brenn wieder einmal den Diamanten. Sie absolvierte ein grossartiges Rennen und war dankbar, dass sie nach ihrer kürzlich erlebten Operation überhaupt starten konnte.  Chollet die als Dritte aus dem Wasser stieg verlor auf der Radstrecke zwei Ränge. Diese holte sie dann mit der Laufbestzeit wieder auf und sicherte sich so den 2. Platz. Eisenbarth, lag nach der Mountainbikestrecke auf dem dritten Platz und konnte sich diesen bis zum Ziel hinauf sichern. Alles in allem ein starkes Trio!

Der Inferno Triathlon konnte auch in diesem Jahr erfolgreich durchgeführt werden. Einziger Wermutstropfen waren die tiefen Temperaturen, welche von den wetterfesten Athleten allerdings gelassen hingenommen wurden. Die Athletinnen und Athleten passten ihre Kleidung den Temperaturen passend an und erreichten beflügelt den Schilthorngipfel.

Zur Website des Events.

Fotos: swiss-image.ch/Photo Andy Mettler

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden