Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Inferno Triathlon: Jan van Berkel fiebert schweizer Höllentour entgegen

Inferno Triathlon: Jan van Berkel fiebert schweizer Höllentour entgegen

15. Juli 2015 von Christine Waitz

swiss-image.ch/Photo by Remy Steinegger,   einmalig„Der Inferno Triathlon wird wiederum ein Höhepunkt meiner Saison, ich freue mich!“. Dies der Kommentar von Jan van Berkel auf seiner Facebook-Seite. Und er weiss, wovon er spricht. Von seiner ersten Teilnahme im 2013 und dem Abschluss auf dem 5. Platz schwärmt er immer noch. In diesem Jahr stellt er sich der schweizer Höllentour erneut am 23. August.


Triathlon Anzeigen

Natürlich möchte er sich in diesem Jahr verbessern und wenn möglich aufs Podest steigen. Im Teilnehmerfeld sind jedoch einige weitere Favoriten, die etwas dagegen haben könnten. Samuel Hürzeler, in den letzten Jahren immer auf dem Podest, davon dreimal zuoberst, geht an den Start, um zu gewinnen. Oder der Deutsche Andreas Wolpert, der ewig Zweite oder Dritte, wird alles versuchen endlich als Erster auf dem Schilthorn anzukommen und endlich seinen verdienten Sieg zu feiern.

Bei den Teams, 4er und Couples, gehen aus dem momentanen Teilnehmerfeld keine klaren Favoriten heraus. Das verheisst ein spannendes Rennen zu werden. Mit Nina Brenn, eine der treusten Inferno-Teilnehmerinnen, muss sicher gerechnet werden.

„Es war vor dem Start selten so spannend, wie in diesem Jahr. In allen Kategorien kann es zu Überraschungen  kommen, und es wird bis am Schluss ein spannendes Rennen bleiben“, meint der OK-Präsident Heinz Zurbrügg mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht.

Zur Vorstellung des Rennens auf triathlon.de.

Foto: swissimage.ch

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden