Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Laufen1 > Hilfsmittel: Nie wieder wunde Stellen

Hilfsmittel: Nie wieder wunde Stellen

6. September 2015 von Christine Waitz

– Anzeige –

Pjur Active,   einmaligGerade beim Triathlon wird die Haut besonderen Belastungen ausgesetzt: der Neoprenanzug am Hals, die Oberschenkel, die aneinander reiben oder die Füße, die feucht in die Laufschuhe geschnürt werden – wunde Stellen und Blasen sind in unserer Sportart ohne Helferlein vorprogrammiert. pjur active 2skin, ein Gel gegen Wundscheuern, wurde entwickelt, um genau dem entgegenzuwirken.


Triathlon Anzeigen

Getestet wurde das Produkt bereits von Sportlern wie Sebastian Apfelbacher, Cornelia Hilka, David Alley oder den Baur Brüdern – mit herausragenden Ergebnissen: „Es ist aber echt bemerkenswert wie flüssig das Gel ist und trotzdem super am Körper haftet und genau das tut, was es soll. Ich habe mir damit die Ferse eingerieben, da ich auf langen Läufen oft Probleme mit dem Reiben bekomme. War echt super, keine Beschwerden, nichts! Dann hab ich es noch im Brust-Bereich ausprobiert, da auch das Shirt in Verbindung mit dem Rucksack unangenehm reibt. Wieder keine Probleme. Also ich bin echt begeistert!!! Gute Sache“, so zum Beispiel Marcus Baur.

Pjur Active, einmalig

Unsichtbarer Schutzfilm

pjur active 2skin bildet sofort nach dem Auftragen auf die empfindlichen Stellen einen unsichtbaren Schutzfilm auf der Haut. Dadurch wird die Zellstruktur der Haut gestärkt und der Druck auf die Haut auf größere Flächen verteilt. Dies erhöht den Schutz vor Wundscheuern, Blasen und anderen unangenehmen Hautirritationen. Und: anders als bei herkömmlichen Cremes und Sticks bleibt die Haut atmungsaktiv! pjur active 2skin ist dermatologisch bestätigt, frei von hautschwächenden Emulgatoren sowie wasser- und schweißresistent.

Du bist neugierig? Ab sofort gibt es pjur active 2skin in unserem Webshop.

Zur Website von pjur active 2skin.

Bilder: pjur active 2skin

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden