Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Radfahren1 > Test: Rudy Project Sterling – ein echter Hingucker

Test: Rudy Project Sterling – ein echter Hingucker

28. April 2012 von Nora Reim

Foto: Rudy Project mehrfachSei anders, sei cool und werde gesehen. Unter diesem Motto hat der italienische Hersteller Rudy Project den Radhelm „Sterling“ entwickelt.  Herausgekommen ist ein angenehm leichter Helm im windschnittigen Design. Besonders gelungen sind die leuchtenden Farben aus fluoreszierendem Material.


Triathlon Anzeigen

Erfrischend anders präsentiert sich das Modell „Sterling“ aus dem Hause Rudy Project. Die italienische Marke hat sich im Jahr 1985 gegründet und auf Sportbrillen spezialisiert. Mit der so genannten Fluo-Serie fällt Rudy Project positiv auf dem Helm-Markt auf: Die Fluo-Serie sind Produkte mit intensiven, leuchtenden Farben. Die Farbstoffe absorbieren unsichtbare ultraviolette (UV-) Strahlen und geben selbst sichtbare Lichtstrahlen ab, sie reflektieren also mehr Licht als sie empfangen. Fluoreszierende Farben heben sich von den Farben ab, die mit herkömmlichen Pigmenten erzeugt wurden. Gleichzeitig warnt der Hersteller vor zu viel Sonneneinstrahlung: Wenn die Farben für längere Zeit  UV-Strahlen ausgesetzt sind, können sie sich verändern oder ausbleichen. Wer also den „Sterling“ bei der Rast nicht gerade in die pralle Sonne legt oder zu Hause auf dem Heizkörper aufbewahrt, wird noch lange Freude an diesem wunderschönen Helm haben.

Cabrio-Feeling: „Oben ohne“

Foto: Rudy Project mehrfachDas Modell besticht nicht nur durch sein auffallendes Design, sondern auch durch seinen hohen Tragekomfort. Mit einem Riemen am Hinterkopf und zwei am Kinn lässt sich der Helm problemlos einstellen. Auf dem Kopf sitzt er wie angegossen – ohne zu verrutschen und auf die Stirn zu drücken. Der „Sterling“  bringt gerade mal 291 Gramm auf die Waage. Rudy Project preist ihn zwar mit elf Gramm weniger an, doch das fällt bei dem Testergebnis kaum ins Gewicht. Schon nach kurzer Zeit fühlt man sich wie im Cabrio, also „oben ohne“. Zu diesem Freiheitsgefühl trägt auch das Belüftungssystem bei: Weil man unter dem Helm kaum schwitzt, eignet er sich auch für Stadtfahrten mit dem Rennrad – neidische Blicke garantiert!

Fazit

Der Rudy Project Sterling hebt sich durch sein durchdachtes Design von der Masse der Helme ab. Die leuchtenden Farben aus fluoreszierendem Material fallen nicht nur anderen Radfahrern positiv aus, sondern auch den Autofahrern. Damit bietet der Helm zusätzliche Sicherheit auf zwei Rädern. Die pinke Variante passt gut zu Damenrädern mit rosafarbenem Lenkerband, der gelbe Helm zur Sportbrille „Noyz“ von Rudy Project. Für rund 150 Euro erhält man einen schicken, sicheren Helm, der seinen Preis allemal wert ist.

Farben der Fluo-Serie:

  • Yellow Fluo
  • Green Fluo
  • Pink Fluo
  • White/Yellow Fluo
  • Black/Orange Fluo

Größe: S/M (54-58 cm) und L (58-62 cm)

Gewicht (Hersteller/Nachgewogen): 280 Gramm/291 Gramm

Preis (UVP): 149, 95 Eur

Zur Website des Herstellers

Helme von Rudy Project im Online-Shop

Foto: Rudy Project

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden