Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Allgemein1 > Garmin Forerunner 910 XT – Drei in Einem

Garmin Forerunner 910 XT – Drei in Einem

6. Juni 2012 von Nora Reim

Eine schlanke Figur macht der Forerunner 910 XT von Garmin am Handgelenk. Die Sportuhr ist ein wahres Mulitalent: Sie erfasst Zeiten, Distanzen und Strecken – beim Radfahren, Laufen und eben auch beim Schwimmen. Anders als beim Vorgänger 310 XT können mit diesem Modell sogar Höhenunterschiede gemessen werden.


Triathlon Anzeigen

910 XT – schlichtes Design

Der Forerunner 910 XT ist nicht nur ein Leichtgewicht, sondern hat auch Durchhaltevermögen: 20 Stunden läuft er ohne Stromversorgung mit seinem Halter lange Strecken. Geht seinem Herrchen unterwegs die Puste oder wird er schneller als er soll, vibriert die Uhr am Handgelenk. Alternativ tut’s auch ein Blick auf das große Display mit den drei konfigurierbaren Datenfeldern. Wer mehr über sein Läuferherz erfahren will, kann sich einen Pulsgurt dazukaufen, dessen Werte ebenfalls auf dem Display angezeigt werden.

Außerdem verfügt das Gerät über eine gute Wasserlage: Es ist bis zu 50 Meter wasserdicht und fühlt sich im Freiwasser genauso wohl wie im Becken. Der so genannte G-Sensor misst die geschwommene Distanz, die Effizienz und Art des Kraulzugs sowie die Anzahl der Züge und die Längen im Becken. Damit kann ein schwacher Schwimmer sofort erkennen, woran er arbeiten muss.

Das misst der Forerunner 910 XT im Wasser:

  • Schwimmstil (Indoor)
  • Geschwindigkeit/Pace
  • Geschwommene Distanz
  • Geschwommene Bahnen (Indoor)
  • Schlaganzahl (Gesamt, Schnitt, Indoor, letzte Bahn)
  • Schlagfrequenz
  • Zugdistanz (+Schnitt und Indoor: letzte Bahn)
  • Streckenverlauf (Freiwasser)
  • Swolf Effizienz-Score  im Schnitt und letzte Bahn (Zahl der Schläge + Zeit pro Bahn beziehungsweise bei Freiwasser Zeit auf 25 Meter)

Kombination mit Wattmesspedale Garmin Vector möglich

Die Uhr ist mit  ANT+ kompatibel und funktioniert somit mit allen gängigen Wattmess-Systemen, unter anderem mit dem Garmin Vector. Mit dem Multisport-Modus kann im Wettkampf  nahtlos von Disziplin zu Disziplin gewechselt werden. Nach dem Rennen lassen sich sämtliche Daten der einzelnen Disziplin sowie die Wechselzeiten einsehen und auswerten. Besonders interessant bei der Auswertung ist der barometrische Höhenmesser: Er liefert Angaben zu Auf- und Abstieg sowie Gefälle – für ein korrektes Rennergebnis.

Fotos: garmin.com

Garmin Forerunner 910 XT bei Amazon kaufen

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden