Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Test & Produktinfo > Radequipment > Fixie Inc. Pure Blood: Rennrad mit Scheibenbremsen

Fixie Inc. Pure Blood: Rennrad mit Scheibenbremsen

19. Dezember 2007 von Christian Friedrich

fixie-inc-pureblood.jpgEin Rennrad mit Scheibenbremsen. Nicht ganz neu, aber doch noch sehr selten. Fixie Inc., eine Firma aus Karlsruhe bietet genau so eines jetzt auch zu kaufen an. Genauer ist es ein Crossrad mit dem Namen Pure Blood.


Triathlon Anzeigen

Ein rote Stahlrahmen mit auswechselbaren Ausfallenden-Modul (IDS-Ausfallenden), das heißt einmal für Kettenschaltung-fixie-inc-pureblood-ausfallenden-zum-wechseln.jpg oder Singelspeed-Einsatz. Die Züge am Oberrohr sind innen verlegt – auch dafür, oder vor allem deswegen, dass sich das Rad leichter schultern lässt.

fixie-inc-pureblood-scheibenbremse.jpgDer Rahmen kommt so auf ein Gewicht von 1.750 Gramm, die Gabel kommt mit 750 Gramm noch dazu. Das Rahmenkit alleine kommt auf etwa 1.080 Euro. Komplett „schlüsselfertig“ kommen dann gute 2.600 Euro zusammen.

Viele Bremsen gibt es da auch noch nicht. Die AVID BB7 Road ist beim Pure Blood verarbeitet. Kostet etwa 60 Eurocanyon-projekt-68.jpg pro Stück und wiegt stolze 361 Gramm.

Canyon hat mit seinem Projekt 6.8 auch mal eine Rad-Studie vorgestellt, die Scheibenbremsen hatte. Hat aber bis jetzt noch nicht den Weg ins offizielle Programm geschafft. Auch im Internet finden sich selbstgebaute Räder mit diesem Bremssystem.

Info: Fixie Inc. und Canyon

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden