Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Allgemein2 > Fit für den Volkstriathlon: Tipps für einen erfolgreichen Wettkampf
Training Triathlon.de

Fit für den Volkstriathlon: Tipps für einen erfolgreichen Wettkampf

21. Mai 2014 von Philipp Peter

Triathlon Anzeigen

Gute Regelkenntnis

Foto: Christine Waitz/freiStress am Wettkampftag sollte unbedingt vermieden werden. Hilfreich ist es die Anreise zum Wettkampf mit ausreichend Zeitpuffer zu planen und sich eine Checkliste für das Material und die Kleidung für das Schwimmen und die beiden Wechselzonen zu erstellen, damit beim Check-In keine Hektik aufkommt. Oder ihr nutzt einfach die Checkliste von triathlon.de!

Für Triathlonneulinge ist es besonders wichtig sich gründlich mit den Wettkampfregeln vertraut zu machen. Meist sind diese in der Wettkampfausschreibung ausführlich beschrieben und werden in der Wettkampfbesprechung vor dem Start für alle Teilnehmer nochmals erläutert. Nichts ist ärgerlicher als gleich beim ersten Triathlon eine Zeitstrafe oder gar Disqualifikation wegen offenem Helm in der Wechselzone oder wegen Windschattenfahrens zu kassieren.

Triathlon Regelwerk: Das Einmaleins des Triathlons

Schneller Wechsel

Foto: Christine Waitz, frei

Neopren aus und Helm auf beim ersten Wechsel und Helm ab und Laufschuhe an beim zweiten Wechsel sind die einzigen Handlung die Profis in der Wechselzone im Stehen vollbringen. Alles was sonst noch nötig ist wird während des Laufens beziehungsweise Fahrens erledigt.

Tri-Suit mit aufgedrucktem Namen (für Hobbyathleten nicht erlaubt) fürs Radfahren und Laufen wird bereits unter dem Neopren getragen, Radschuhe werden mit Gummis am Rad befestigt und bereits auf dem Rad wieder ausgezogen, Socken gelten zumindest für Laufstrecken bis zehn Kilometer als überflüssig. Die reinen Wechselzeiten (ohne Wegstrecken in den Wechselzonen selbst) von Profis auf der olympischen Distanz liegen bei etwa 60 (Welchsel 1) beziehungsweise etwa 30 Sekunden (Wechsel 2).

In unserem Artikel „Schneller wechseln“ bekommst du viele nützliche Tipps. Nicht alle Tipps müssen ja gleich beim ersten Triathlon umgesetzt werden. Wichtiger ist es sich einen individuellen Handlungsplan zu erstellen, diesen möglichst genau in Gedanken durch zu spielen und die grundlegenden Abläufe im Training einmal auszuprobieren.

Schneller Wechsel – Zügig durch die Wechselzone

Das triathlon.de Team wünscht Dir viel Erfolg bei Deinem ersten Triathlon!

Die weiteren Themen:

Von 0 auf 500m bzw. 750m beim Schwimmen
Von 0 auf 20km beim Radfahren
Von 0 auf 5km beim Laufen

Fotos: triathlon.de, Thomas Wenning


Seite: 1 2
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden