Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Allgemein1 > Eurobike 2013: Swisseye C-Shield lässt Bond vor Neid erblassen

Eurobike 2013: Swisseye C-Shield lässt Bond vor Neid erblassen

1. September 2013 von Mario Lisker

Foto: Mario Lisker,   freiDie von den Schweizern präsentierte Brille ist so brandheiß, dass eigentlich noch keine offiziellen Informationen existieren. In Bond-Manier entlockten wir für euch dem Schweizer Sportbrillenhersteller Swisseye exklusive Daten. Selbst 007 persönlich dürfte nicht mehr in Erfahrung bringen können wie das, was wir euch hier schonmal exklusiv präsentieren…


Triathlon Anzeigen

Die Augenbinde der Panzerknacker wiegt mehr

Wenn man nicht wüsste das sie auf der Nase sitzt, könnte man es glatt vergessen. Mit 25 Gramm Gesamtgewicht (!), gummierten Bügelenden und einem verstellbaren Nasenbereich, sollte der Tragekomfort ein neues Niveau erreichen. Zumindest solange man mit einem schmalen Kopf weder hinter eine Heizung passt, noch wenn die Breite einem personifizierten 16:9 Flatscreen-Abbild entspricht. Denn lediglich zwei Größen der Brille wird es geben, die jedoch vermutlich den Nutzerbereich gut abdecken werden.

Foto: Mario Lisker, frei

Im Namen ihrer Majestät

Neben dem Gewicht, fiel die Tönung auf. Auf den ersten Blick nicht sichtbar: Hier steckt Hightech drin! Phototropes Polycarbonat heißt die Zauberformel. Die orange-smoke Tönung passt sich somit selbständig der Lichtintensität an. Selbstverständlich, wie von Swisseye gewohnt, besteht ein 100 prozentiger UVA-, UVB- und UVC-Schutz. Das Vollcarbongestell ist in weißem und in schwarzem Carbon erhältlich.

Perfekt für Triathleten

Nicht nur leicht und praktisch ist die neue Swisseye. Durch ihre rahmenlose Ausführung ist sie auch bestens für Triathleten geeignet. In Aeroposition stört kein Brillenrand das Sichtfeld nach vorne, das anstrengende Kopfheben wird umgangen. Hat die Wirtschaft früher „Q“ aus James Bond versucht nachzuahmen, bleibt abzuwarten in welchem Film Bond mit einem Zeitrad und dieser Brille auf Verbrecherjagd geht. Und wer hat´s erfunden? …die Schweizer natürlich.

Hier geht es zu Swisseye.

Foto: triathlon.de

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden