Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Eurobike 2010: Kuota – Cooles Kalibur & Co

Eurobike 2010: Kuota – Cooles Kalibur & Co

14. August 2010 von Christian Friedrich

Bild: Kalibur 2011

Alles neue macht der September und zwar die Eurobike ruft hier die Radhersteller auf den Plan. Wir, die Konsumer, wollen neues Material und wir bekommen es. Kuota beispielsweise hat am Kalibur Trirad gefeilt, was in der Triathlonabteilung der Italiener noch die größen Änderungen erfahren hat.


Triathlon Anzeigen

Bild: Kueen-K 2011

Kueen K: Das Top-Model bleibt unverändert
Das Kueen K bleibt auch 2011 die Queen im Kuota TT-Segment. Die Sattelstütze ist weiterhin integriert und die aufgesetzte Sattelklemme kann beidseitig, je nach Sitzwinkelwunsch, angebracht werden. Das Obermaterialcarbon ist beim kompletten Rad 3k Carbon.

Bild: K-Faktor 2011

Kalibur: Mit Frischzellenkur
Das Kalibur hat immer noch die Lorbeeren von Normann Stadler, der mit dem Rad ja den Ironman Hawaii gewonnen hatte und einen waren Kuotaboom in den Wechselzonen auslöste. Es hat eine neue Form und anderes besseres Carbon bekommen und ist nochmal leichter als sein Vorgänger. Das Rahmenset gibt es nun auch mit BB30 Tretlager und die Schalt- und Bremszüge sind endlich innen verlegt. Zudem ist die Zugverlegung auch Shimano Di2 kompatibel.

K-Factor: Das Zwitter-Trirad
Unverändert bleibt auch das K-Faktor in 2011. Typisch ist das Triathlonrad untypische lange Steuerrohr. Die Sattelstütze ermöglich 76 oder 78 Grad Sitzrohrwinkel. Das Außenmaterial ist 3k Carbon.

Info und Bilder: Kuota

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden