Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Laufen1 > Epson Runsense Puls- und GPS-Uhr: Druckt nicht, kann aber sonst viel

Epson Runsense Puls- und GPS-Uhr: Druckt nicht, kann aber sonst viel

31. August 2014 von Christine Waitz

Epson, einmaligMeerbusch, 29. August 2014 – Der Drucker für’s Handgelenk? Nein. Epson kann auch anders und bringt mit der Runsense-Serie Sportuhren in den Handel. Das Topgerät dieser Reihe ist eine Kombination aus GPS-Sportuhren und Herzfrequenz-Sensor. Das Flagschiff der Runsense Produkte, die Runsense SF-810, arbeitet mit einem von Epson entwickelten optischen Sensor, der die Herzfrequenz des Nutzers direkt am Handgelenk misst. Damit brauchen Läufer keinen Brustgurt mehr, um beim Training den Puls zu messen.


Triathlon Anzeigen

Bis zu 20 Stunden aktives GPS-Tracking und Pulsmessung soll die neue Uhr laut Hersteller bieten. Eine Zeitspanne, die durchaus aufhorchen lässt – machen doch manch andere Uhren bereits nach wenigen Stunden schlapp. Die Raelert-Brüder konnten das High-Tech Gerät bereits in ihrem Trainingslager in Mont Tremblant testen. Ab Herbst gibt es die GPS- und Pulsuhr zu kaufen.

All inclusive

Die Runsense SF-810 kann jedoch noch mehr als Puls messen und GPS-Daten aufzeichnen. Sie ist zudem mit einem Schrittsensor ausgestattet, der die Schrittlänge und -frequenz misst und gleichzeitig Daten zur Lauftechnik des Nutzers aufzeichnet. Wird das GPS-Signal während der Trainingseinheit unterbrochen – beispielsweise beim Durchqueren eines Tunnels –, werden mithilfe dieser Technologie auch die fehlenden Daten ersetzt, so dass stets eine exakte Tempo- und Distanzmessung erfolgt.

Epson, einmalig

Verschiedene Programme für genaue Auswertung

Neben dem Einsatz beim Laufen, Radfahren oder Wandern eignet sich das Gerät dank seines speziellen Indoor-Modus auch für den Einsatz in geschlossenen Räumen wie beispielsweise Sporthallen. Es verfügt über vier individuell einstellbare Modi, auf denen bis zu 35 verschiedene Messergebnisse wie verbrauchte Zeit, Entfernung, Geschwindigkeit, Rundenzahl, Trainingsintervalle, Kalorienverbrauch und andere abrufbar sind. Darüber hinaus unterstützen spezielle Einstellungen zur Trainingssteuerung den Sportler dabei, bessere Resultate zu erzielen.

Epson, einmaligSo bietet das Intervalltraining Nutzern zum Beispiel die Möglichkeit, Trainings mit einer Serie von Sprints im Wechsel mit Regenerationseinheiten zu absolvieren, um auf diese Weise Schnelligkeit und Ausdauer zu erhöhen. Die Epson Runsense SF-810 kann zudem auf Basis aktuell erreichter Zeiten und Strecken die zu erwartenden Endzeiten beziehungsweise Streckenlängen abschätzen. Auch hilft Runsense, eine angestrebte Laufgeschwindigkeit zu halten, da das Gerät den Nutzer warnt, wenn das voreingestellte Geschwindigkeitsfenster verlassen wird. Mithilfe der Funktion Pulsintervall trainieren Sportler innerhalb eines vorab eingestellten Intervalls für die Herzfrequenz.

Hauseigenes Portal bietet Auswertungsmöglichkeiten

Anwender haben Zugang zu dem Runsense View Portal von Epson, auf dem Trainingseinheiten und -daten gespeichert, analysiert, verglichen und durch Statistiken veranschaulicht werden. Die kostenlose Run Connect App wird verwendet, um Daten hochzuladen und auszuwerten oder um Einstellungen zu speichern und zu versenden. Auf diese Weise lässt sich das Gerät schnell und einfach individuell einstellen.

Produktmerkmale Runsense SF-810:

    • Integrierter optischer Pulsmesser – erlaubt die Messung des Pulses auch ohne Brustgurt
    • Smart-Stride-Sensor – erfasst Daten zur Lauftechnik des Nutzers, um die Schrittlänge zu berechnen; wird das GPS-Signal unterbrochen, erfolgt trotzdem eine exakte Distanzmessung
    • Lange Akkulaufzeit bis zu 20 Stunden (bei aktivem GPS-Tracking und aktiver Pulsmessung)
    • Integrierter GPS-Sensor
    • Epson View Portal zur Analyse und Auswertung von Trainings
    • Smartphone App für einfache Produkteinstellung und schnelle GPS-Verbindung
    •  Individuell einstellbare Displays – vier Anzeigemodi für jeweils bis zu drei Messergebnisse
    • Tempo-, Intervall-, Runden-, Lauf-, Fahrrad- und Walking-Modus
    • Abschätzung der erreichbaren Zeit oder Strecke gemäß voreingestellter Ziele
    • Einstellung von Zielen in Bezug auf Distanz oder Zeit, so dass auf der Basis der tatsächlichen Geschwindigkeit errechnet wird, ob die gewünschte Distanz bzw. Endzeit erreicht wird
    • Einstellbare Tippfunktion, um Anzeigen zu wechseln, Licht einzuschalten oder Runden einzustellen
    • Vibrationsalarm
    • Wasserdicht bis 5 bar
    • Indoor-Modus für die Nutzung zum Beispiel in Sporthallen
    • Bluetooth 4.0-Verbindung

Die Runsense SF-810 wird ab November 2014 zu einem Preis von 349,99 Euro im Handel erhältlich sein.

Zur Website des Herstellers.

Fotos: Epson

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden