Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Schwimmen1 > Effektives Schwimmtraining: Die besten Tipps für Pullbuoy, Paddles & Co.!

Effektives Schwimmtraining: Die besten Tipps für Pullbuoy, Paddles & Co.!

5. Oktober 2018 von Stephan Schepe

Triathlon Anzeigen

Flossen

Zoggs Produktbild, frei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flossen nehmen im Rahmen des Techniktrainings zwei Funktionen ein. Erstens: als Hauptübungsmittel, um den Bewegungsablauf des Beinschlags zu üben, effizienter und ausdauernder trainieren zu können (siehe Übungen zum Brett / Pullkick). Zweitens: als Unterstützungshilfsmittel, um technische Übungen zu anderen Schwerpunkten sinnvoll zu ermöglichen, da fehlende Wasserlage/Auftrieb oftmals die Konzentration auf die eigentliche Übung (z.B. Armzug) gar nicht zulässt.

1. Beinschlag mit Flossen

triathlon.deFlossen unterstützen die korrekte Ausführung des Beinschlag fast schon auf natürliche Art und Weise, da falsche Bewegungsmuster mit Flossen fast gar keine Wirkung haben oder sogar hinderlich sind (z.B. Radfahrbeinschlag, Knie anziehen, Wasser wegstoßen, etc.). Um den Effekt der Flossen und damit die Wiksamkeit des Beinschlags zu spüren folgende Übungen

Kontrastübung (mit Brett): beginnt mit bewußt falschen Bewegungsausführungen, z.B. Unterschenkel stark anwinkeln, Beinschlag aus den Knien heraus. Oder: bewußt sehr kleine oder sehr große Bewegungsamplitude. Im Verlauf der Bahn passt ihr den Beinschlag immer weiter so an, dass eure Stabilität, euer Auf- und Vortrieb sich verbessert. Dies führt euch intuitiv zu einer besseren Bewegungsausführung. Habt ihr diesen Punkt gefunden, setzt diesen Beinschlag für 50-100m weiter fort. Wiederholt diese Kontrastformen 3-5 Mal und findet immer wieder zur richtigen Bewegung zurück. Anschließen ohne Flossen!

Beinschlag in verschiedenen Lagen (ohne Brett):
triathlon.de, frei– 50m Rückenbeine (gestreckte Arme nach hinten, Körperspannung, Knie durchbrechen nicht die Wasseroberfläche)
– 50m Beinschlag in Seitlage: Abstoßen in Seitlage, der untere Arm liegt gestreckt vorn, der obere Arm liegt am Oberschenkel. Die Beine arbeiten! Durch die Flossen wird in Seitlage kein Auftrieb, sondern Vortrieb erzielt, d.h. eure Stabilität hängt von eurer Körperspannung und von der Effizienz eures Beinschlags ab. Zu Beginn: 25m Seitlage recht + 25m Seitlage links
– 50m Kraulbeine
Wiederholt diese Serie (3x50m) 2-4 mal.

Technikunterstützung mit Flossen

triathlon.de, freiWollt ihr andere Technikübungen (z.B. Armzug) durchführen, merkt dabei aber, dass ihr mehr mit mit Wasser kämpft, als einen Technikaspekt gezielt zu üben, sind die Flossen eine sinnvolle Unterstützung. Sie geben euch die Stabilität, die ihr benötigt, um weitere Übungen überhaupt erst zielführend durchführen zu können. Gerade bei Kraulanfängern haben sich Flossen im Rahmen unserer Schwimmseminare als das effektivste Trainingsmittel erwiesen, mit denen die Atmung (Kopfhaltung, Rotation, Atemrhythmus) am schnellsten in die Gesamtbewegung integriert werden konnte.

 


Zurück zur Übersicht                                          Weiter zum Frontschnorchel

Das richtige Schwimmzubehör für Dich im

triathlon.de Online Shop – von Experten für Athleten!

triathlon.de, frei

Fotos: triathlon.de, Zoggs


Seite: 1 2 3 4 5 6 7
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden